.


 

v.l.n.r.: Ute Michel, Thorsten Ellrich, Rüdiger Vogt, Jasmin Wilhelm, Frank Siegmund, Andreas Michel


 

Gudd-Zweck-NACHRICHTEN

für den Großraum ZWEIBRÜCKEN & Umgebung gibt es ab 2024.


FLIEGENGITTER MICHEL wird in ZWEIBRÜCKEN und Umgebung in Kooperation mit www.Gudd-Zweck.de im Sinne "sozialer Nachhaltigkeit" für eine "bezahlbare" Plattform von leicht machbaren/umsetzbaren Gudd-Zweck-IDEEN von Unternehmen, Vereinen, Schulen, Verwaltungen, Kirchen, Privat-Personen sorgen und freut sich auf viele "Mitmacher" in unserer schönen Heimat-Region.

 


Direkter LINK zum "blätterbaren Katalog" mit 16-Seiten:  

https://gudd-zweck.de/fileadmin/gudd-zweck.de/catalogs/Gudd-Zweck-NACHRICHTEN_ZWEIBRUECKEN_2024_16-Seiten 

An den Anfang dieses Artikels geht es hier.


 

Gudd-Zweck-Insekten-SNAPY

.

.

 

.
 

.

 

Den "Gudd-Zweck-Insekten-SNAPY" gibt es nur bei FLIEGENGITTER MICHEL.

Es ist der einzige "faire & helfende" Insektenfänger gemäß der Gudd-Zweck-SPENDEN-TRILOGIE - ideal für Haushalt und auf Reisen.


Spinnen und Insekten im Haus einfach einfangen, sicher aus der Wohnung entfernen und dann unversehrt in der Natur wieder freilassen - das schont die Umwelt und hilft Menschen mit einer Insektenphobie.

Der Gudd-Zweck-Insekten-SNAPY stellt einen sinnvollen Zusammenhang und eine gute Ergänzung mit dem "vorbeugenden"  Insektenschutz her, solange ein Interessent noch keinen auf Maß gefertigten Insektenschutz der Marke Neher hat.

Aber auch nach dem Kauf und der fachgerechten Installation eines "vorbeugenden" Insektenschutzes ist der Gudd-Zweck-Insekten-SNAPY ein wichtiger und nachhaltiger Helfer im Haus und in der Wohnung, denn er ermöglicht es, auch gegenüber den Insekten, die man im Hause nicht haben mag, dennoch "fair" zu handeln, sie nicht sinnlos und wahllos zu töten, sondern auch diesen kleinen Wesen der Schöpfung "zu helfen", lebend nach Außen zu gelangen und dort dann weiterhin den Ihnen obliegenden Auftrag der Natur ausführen zu können.
Jeder einzelne Mensch kann also für sich bei jedem Insekt, das er im Haus findet, die persönliche und achtsame Entscheidung treffen, ob er eine "gute" Lösung des Problems wählt - oder traurigerweise nicht wählt. Denn Sie haben immer eine persönliche Wahl - auch wenn es um die Rettung von einzelnen Insekten geht.

Nicht jeder Kunde rüstet von Anfang an sein gesamtes Heim auf einen wirksamen Insektenschutz um. Mit dem Gudd-Zweck-Insekten-SNAPY kann man auf einfache Art und Weise kleine oder auch größerer "Plagegeister" - ohne sie anfassen zu müssen - aus dem Haus verweisen. 
Man stülpt den Gudd-Zweck-Insekten-SNAPY einfach darüber und schiebt vorsichtig die Kappe zu. Danach setzt man sie, im wahrsten Sinne des Wortes "einfach vor die Tür".
Der wahre "Tierschutz" fängt nämlich schon beim kleinsten Insekt an. Je mehr Menschen sich das bewusst machen, desto mehr Insekten können sinnvollerweise weiterleben und ihren natürlichen Aufgaben in der Welt nachgehen.

Viel Spaß damit, denn Sie tun Gutes im doppelten Sinne:  Sie retten Insekten das Leben und Sie tun etwas für den guten Zweck durch die Gewinnung der Spenden-Anteile gemäß der Gudd-Zweck-SPENDEN-TRILOGIE - damit unterstützen und "helfen" Sie bei 3 Hilfs-Projekten.

Und selbstverständlich besteht der Gudd-Zweck-Insekten-SNAPY aus recyclebarem Kunststoff.

Ihr Team von FLIEGENGITTER MICHEL freut sich auf Sie.
 

.
 




FLIEGENGITTER MICHEL nutzt mit seinem Gudd-Zweck-Insekten-SNAPY-Roll-Up auf Messen und bei passenden Veranstaltungen jede  Chance, auf die Gudd-Zweck-KOOPERATION hinzuweisen und um Spenden-Anteile gemäß der Gudd-Zweck-SPENDEN-TRILOGIE für die von FLIEGENGITTER MICHEL ausgewählten 3 Spenden-Empfänger (1/3 international - 1/3 national - 1/3 lokal/regional) zu generieren.

Mit jedem Verkauf eines Produktes aus dem üblichen Sortiment und jeder daraufhin geschriebenen Rechnung spendet FLIEGENGITTER MICHEL also 3 x 0,70 €  (= 2,10 € insgesamt):


0,70 € =  1/3 "internationales" Hilfs-Projekt

= EDA Entwicklungsdienst Deutscher Augenoptiker


0,70 € =  1/3 "nationales" Hilfs-Projekt

= BRILLEN-ohne-GRENZEN


0,70 € =  1/3 "lokales/regionales" Hilfs-Projekt

= SV64/VTZ Zweibrücken Handball
 

.



 

Kennen Sie im Großraum Zweibrücken schon die sog. "7 Sammel-Aktionen" ?

An diesen 7 Sammel-Aktionen kann sich jeder "Mensch guten Willens", jedes Unternehmen, jeder Verein und jede Verwaltung ohne großen Aufwand beteiligen.


Damit decken wir als FLIEGENGITTER MICHEL mit unseren künftigen interessierten & engagierten lokalen/regionalen Kooperationspartnern sehr gerne für den Großraum Zweibrücken die wichtigen Themen Müll-Vermeidung, Umwelt-Schutz, Material-Recycling, Ressourcen-Schonung, Kreislaufwirtschaft, soziale Verantwortung, Achtsamkeit und Nachhaltigkeit ab.

Weitere Informationen unseres federführenden Kooperationspartners  www.Gudd-Zweck.de finden Sie zu jeder Sammel-Aktion hier:

www.brillen-ohne-grenzen.de  +  www.deckel-ohne-grenzen.de  +  www.kronkorken-ohne-grenzen.de  +

www.aludeckel-ohne-grenzen.de +  www.korken-ohne-grenzen.de  +  

www.briefmarken-ohne-grenzen.de  +  www.postkarten-ohne-grenzen.de

Wenn Sie sich im Sinne einer gemeinsamen "nachhaltigen Zukunft" für diese sog. "7 Sammel-Aktionen" als Privat-Person, als Unternehmen, als Verein, als Schule, als Kirchengemeinde oder als Verwaltung interessieren und sich einbringen möchten, können Sie dies mit wenig Zeit- und wenig Geldaufwand tun.

Sie können sich entweder darauf beschränken, Ihre Sammelgut (ACHTUNG: Bitte nur "strikt getrennt" abgeben - sonst ist es nicht verwertbar beim Recycling) bei FLIEGENGITTER MICHEL in Zweibrücken abzugeben oder Sie können auch gerne wiederum in Ihrem eigenen Umfeld als eigenständige "Sammelstelle" agieren und gemeinsam mit uns das Sammelgut an www.Gudd-Zweck.de zur nachhaltigen weiteren Verwendung weiterleiten.

Wir freuen uns auf jeden verantwortungsbewußten "Mitmacher" im Großraum Zweibrücken.  Herzliche Willkommen.
 

v.l.n.r.: Michaela Roos (www.BRILLEN-ohne-GRENZEN.de - www.Gudd-Zweck.de),  Andreas & Ute Michel (www.fliegengitter-michel.de)
 

Michaela Roos (www.BRILLEN-ohne-GRENZEN.de - www.Gudd-Zweck.de)  im Eingangsbereich des Geschäftshauses in Zweibrücken, Hofenfelsstrasse 68, wo FLIEGENGITTER MICHEL in der 2. Etage die Geschäftsräume hat. Dort im Eingangsbereich wird direkt auf die nachhaltige Brillen-Sammelaktion für BRILLEN-ohne-GRENZEN auffallend und wirksam hingewiesen. Vielen DANK!

Bild-Rechte: Michael Roos (www.BRILLEN-ohne-GRENZEN.de - www.Gudd-Zweck.de)

An den Anfang dieses Artikels geht es hier.




 





 









FLIEGENGITTER MICHEL


setzt sich darüber hinaus auch aktiv für

seinen Kooperationspartner

www.BRILLEN-ohne-GRENZEN.de

ein.

Zum Einsatz kommt daher z.B. dieses
eigens angeschaffte
"FLIEGENGITTER-MICHEL & BRILLEN-ohne-GRENZEN"-Roll-Up
 im Haus des eigenen Geschäftsbetriebes.

Es handelt sich nämlich um ein "Gesundheits-Haus",
wo in Zweibrücken Geburtenheilkunde, Gynäkologie, Zahnarzt, Allgemein-Medizin, Physiotherapie, Psychotherapie und eine Private Versicherung ansässig sind.

Jeden Tag kommen in dieses Haus
weit mehr als 100 Besucher.

Das schafft tägliche Aufmerksamkeit
für BRILLEN-ohne-GRENZEN.

Vielen Dank. So geht machen!


 

.


 

v.l.n.r.: Ute Michel, Andreas Michel


 

Gudd-Zweck-SPENDEN-TRILOGIE

.

Die so. "Gudd-Zweck-SPENDEN-TRILOGIE" besagt,

dass die eingehenden Spenden-Anteile von Gudd-Zweck-Produkten "gedrittelt" werden!


Grund:
Da es oft sehr schwer fällt, sich bei vereinbarten Spenden-Anteilen an "Gudd-Zweck-Produkten" auf genau ein einziges Hilfs-Projekt festzulegen und damit aber auch alle anderen denkbaren Hilfs-Projekte sozusagen "unter den Tisch" fallen zu lassen, hat sich die Gudd-Zweck UG für eine etwas flexiblere Lösung der "Drittelung" der Spenden-Anteile dort entschieden, wo es grds. machbar ist (= Regel).
Nicht machbar ist die "Drittelung" dann, wenn es aus ganz bestimmten und nachvollziehbaren Gründen nur um ein einziges Spenden-Ziel gehen soll und nur dessen Unterstützung für die Beteiligten Sinn macht (= Ausnahmen).

1/3 des Gesamt-Spenden-Anteils sollte immer an ein ausgewähltes nachhaltiges "internationales" Hilfs-Projekt im Ausland gehen, welches der "mitmachende Unternehmer" bestimmen kann.

1/3 des Gesamt-Spenden-Anteils muss zwingend an BRILLEN-ohne-GRENZEN als nachhaltiges "nationales" Hilfs-Projekt in Deutschland gehen, da die kostenlose Nutzung der Gudd-Zweck-IDEEN und der Gudd-Zweck-LOGOS wenigstens zu einer 1/3-Förderung dieses Hilfs-Projektes dienen soll.

1/3 des Gesamt-Spenden-Anteils sollte immer an ein ausgewähltes nachhaltiges "lokales/regionales" Hilfs-Projekt gehen, welches der "mitmachende Unternehmer" bestimmen kann.

Weitere Informationen zur  sog. "Gudd-Zweck-SPENDEN-TRILOGIE" finden Sie hier.


 


Zurück an den Anfang dieser Seite geht es hier.


 

Viele kleine Leute
an vielen kleinen Orten
die viele kleine Dinge tun
können das Gesicht der Welt
verändern.

Sprichwort aus Afrika

Gudd-Zweck-AHA-Sprüche

 

Gudd-Zweck-KOOPERATIONSPARTNER

 

.

 

FLIEGENGITTER MICHEL


FLIEGENGITTER MICHEL
Fliegengitter & Pollenschutz – Systeme vom Fachhändler Michel e.K.
Herr Andreas Michel
Hofenfelsstrasse 68
66482 Zweibrücken

Fon: +49 (0)6332 2090407
Fax: +49 (0)6332 2090408
Email: info@fliegengitter-michel.de
Homepage: www.fliegengitter-michel.de

 

Daher ist FLIEGENGITTER MICHEL

für uns ein Gudd-Zweck-Kooperationspartner:


Gemäß der sog. "Gudd-Zweck-SPENDEN-TRILOGIE"
führt
 FLIEGENGITTER  MICHEL
 jährlich von jedem verschenkten
Gudd-Zweck-SNAPY
den jeweiligen Spenden-Anteil 
an folgende Spenden-Empfänger ab:

(1)  
An das "internationale" Hilfs-Projekt:
www.eda-information.de 

(2) 
An das "nationale" Hilfs-Projekt:
www.brillen-ohne-grenzen.de 

(3) 
An das "lokale/regionale" Hilfs-Projekte
www.sv64.de

 

Spenden-Empfänger

nach Gudd-Zweck-SPENDEN-TRILOGIE:


bzgl.  "Gudd-Zweck-SNAPY"
von FLIEGENGITTER  MICHEL

 

"Internationales" Hilfs-Projekt

EDA-OPTIKER
Reinhard Müller – 1. Vorsitzender EDA
Rothenburger Straße 5
74572 Blaufelden
Fon: 0 79 53 / 266
E-Mail: info@mueller-blaufelden.de
Homepage: www.eda-information.de

EDA-Konto für Spenden-Einzahlungen:
IBAN: DE 51 710 610 09 00 00 116 289
BIC: GENODEF1AOE "VR meine Bank" - Raiffeisenbank Altötting

 

"Nationales" Hilfs-Projekt

"Lokales/Regionales" Hilfs-Projekt

Dr. med. Jürgen Knoch
1. Vorsitzender
SV64 Zweibrücken
E-Mail: jknoch@web.de
Homepage: www.sv64.de

 


Zurück an den Anfang dieser Seite geht es hier.