"Helfen macht Spaß" mit der Gudd-Zweck-LEERGUT-BON-AKTION bei EDEKA Decker’s Team

Auch im 3. Quartal 2021 kam ein stattlicher Betrag von 800 Euro zusammen, der am 15.10.2021 mit Deko-Schecks übergeben wurde.


Finanzielle Hilfe für Projekte und Vereine hat bei EDEKA Decker’s Team (www.edeka-deckers-team.de ) immer schon einen hohen Stellenwert! Daher arbeitet man seit längerem mit der „Gudd-Zweck UG" aus Oberkirchen  zusammen. Ziel dabei ist es die Welt und unsere Region etwas besser zu machen.

Seit Anfang 2020 gibt es dazu an den Leergutautomaten von EDEKA Decker’s Team in Hoppstädten-Weiersbach und Birkenfeld  (www.edeka-deckers-team.de ) Spendenkästen und Spendenstelen für Leergutbons.
Der Kunde kann dabei seinen vom Leergutautomaten erworbenen Leergutbon anstatt an der Kasse in Bargeld einzulösen, in die Spendenbehälter einwerfen.
Nach jedem Quartal werden die Spendenbehälter geleert und die Geldwerte von den Leergutbons zusammen addiert. 
Auch im 3.Quartal 2021 kam ein stattlicher Betrag zusammen: Im Markt Hoppstädten-Weiersbach exakt 408,413 € und im Markt Birkenfeld exakt 295,68 €. (Hier hatten Diebe einen Teil der Leergut-Bons entwendet - EDEKA DECKER glich dies großzügig mit einer Sachgut-Spende vorab aus.)

Weitere Informationen zu der Hilfs-Aktion  "Gudd-Zweck-LEERGUT-BON-AKTION" mit den Ergebnissen des 3. Quartal 2021 finden Sie hier.
 

v.l.n.r.: Manuel Decker (EDEKA DECKER in Birkenfeld und Hoppstädten-Weiersbach), Janine Faller (Stefan Morsch Stiftung - Hilfe für Leukämie- und Tumorkranke - Birkenfeld), Michaela Roos (Gudd-Zweck UG)

Foto-Rechte: Michael Roos (Gudd-Zweck UG)


 

Das Benefizkonzert war ein echtes LEUCHTTURM-Projekt in Oranienburg vor dem Schloss am Samstag 25.09.2021

Eine Kooperation von lux-Augenoptik mit dem GMOZ Georg-Mendheim-Oberstufen-Zentrum, der Stadt Oranienburg und BRILLEN-ohne-GRENZEN.


Viele weitere tolle Bilder zu diesem Benefiz-Konzert vor dem Oranienburger Schloss und alle "vorbereitenden" Maßnahmen von lux-Augenoptik und GMOZ sind mit vielen schönen Bildern, mit begleitenden Texten und PR-Artikeln umfassend dokumentiert.  Das sollten Sie sich hier anschauen.

Michaela & Michael Roos (Gudd-Zweck UG) von BRILLEN-ohne-GRENZEN waren als Gäste in Oranienburg eingeladen und freuten sich sehr über das gesamte Projekt, die vorbildliche Vorbereitung und das wunderbare abschließende Konzert des Blasmusikorchesters Oranienburg.
 

v.l.n.r.: Erik Zurth (Koordinator und Lehrer am GMOZ) und Steffen Hennes (Inhaber lux-Augenoptik) überreichen einen HEADRIX-Gutschein an eine Gewinnerin der abschließenden TOMBOLA.
 

Michaela & Michael Roos (Gudd-Zweck UG) bedanken sich für BRILLEN-ohne-GRENZEN sehr herzlich bei allen o.g. Kooperationspartnern und besonders bei den "mitmachenden" Schülerinnen & Schülern des GMOZ, sowie allen Brillen-Spendern in Oranienburg, Zehdenick und Umgebung.


 

Kurz-Vorstellung von BRILLEN-ohne-GRENZEN per VIDEO-Botschaft aus der WIAF-Brillenverwertungsstelle in St. Wendel.

Das VIDEO wurde am 14.09.2021 unter Mitwirkung von Christina Hassdenteufel, Felix Heuel und Susanne Eli gedreht.


Vielen Dank an Tobias Scheid von www.wndn.de für die kostenlose Unterstützung, sowie den "Dreh- und Schneideaufwand". Es ist wieder ein Beweis, dass jede/r  im Rahmen seiner vorhandenen eigenen Ressourcen durch kleine/mittlere/große Beiträge zum Erfolg einer Hilfs-Aktion beitragen kann. DANKE dafür an Tobias Scheid und an alle, die es ihm gleichtun - an welcher Stelle des Hilfs-Projektes auch immer.  Echte MITMACHER:INNEN werden an vielen verschiedenen Stellen gebraucht - angefangen von den Brillen-Spendern, über die Brillen-Sammler, die Optiker,  Apotheker,  Augenärzte, Augenkliniken, Krankenkassen, Städte, Gemeinden, Kirchengemeinden, Universitäten, wissenschaftliche Institute, Schulen, Wertstoffhöfe, Verwaltungen, Unternehmen, Vereine, Privatpersonen und nicht zuletzt alle durch gute Berichterstattung unterstützenden Presse-Organe . In dieser "Helfer-Kette" ist niemand überflüssig und jeder wird genau an dem Platz gebraucht, an dem er gerade in seinem eigenen Leben steht. JEDER BEITRAG ist WICHTIG - und JEDE BRILLE ZÄHLT!

Herzliche Grüße aus dem Saarland an alle "Mitmacher:innen"

Michaela & Michael Roos
 

SPEDITION PEIFFER übernimmt am 03.09.2021 das "12. RIESEN-BRIEFMARKEN- & POSTKARTEN-Paket"

zur Mitnahme nach Bielefeld zur BETHEL-Briefmarkenstelle im Rahmen der Hilfs-Aktion "BRIEFMARKEN-ohne-GRENZEN.


Weitere Informationen zu dieser konkreten Unterstützung durch die SPEDITION PEIFFER bzgl. des 12. Briefmarken-Paketes/Palette  finden Sie hier und allgemein unter  www.briefmarken-ohne-grenzen.de . Alle Informationen zu SPEDITION PEIFFER als "mitmachendes Unternehmen" finden Sie hier.
 
Vielen Dank für diese immer wieder "unkomplizierten" Unterstützungen durch Axel Peiffer (Geschäftsführer Spedition PEIFFER) und Jörg Otto (Co-Geschäftsführer).
 

v.r.n.l.: Herr Jörg Otto (Co-Geschäftsführer der "mitmachenden" Spedition PEIFFER aus Freisen), Michaela Roos (Gudd-Zweck UG)

Foto-Rechte:  Michael Roos (Mitglied im Rotary Club Tholey-Bostalsee - zuständig für Gudd-Zweck-Kooperationsprojekte)


 

Der CAP-Markt in Niederkirchen startete am 30.08.2021

sein Hilfs-Projekt "Gudd-Zweck-LEERGUT-BON-AKTION" zugunsten der Prot. Kindertagesstätte Niederkirchen.


Diese außergewöhnliche Spendenaktion zugunsten der Kindertagesstätte Niederkirchen i.O. wurde am 30.08.2021 von Pfarrer Stefan Werner (stellvertretend für den kirchlichen Träger) und Frau Ute Lang (Leitung der Kita mit ca. 122 Kindern)  zusammen mit Herrn Heribert Brendel als Bereichsleiter des CAP-Markt Niederkirchen und MIchael Roos von der Gudd-Zweck UG aus Oberkirchen offiziell gestartet.

Um das Projekt einer Außenkletterwand in der Prot. Kindertagesstätte zu realisieren, kann man ab sofort sein Flaschenpfand im CAP-Markt in Niederkirchen spenden.

Weitere Informationen und Bilder zu diesem Hilfs-Projekt des CAP-Marktes in Niederkirchen erhalten Sie hier.
 

v.r.n.l.: Herr Pfarrer Stefan Werner als Trägervertreter der Kita, Frau Ute Lang (Leitung der Kita), Herr Heribert Brendel (Bereichsleitung CAP-Märkte), Michael Roos (Gudd-Zweck UG)


 

"Hilf mit einem Lächeln"

titulierte das renommierte Fachmagazin OPTICundVISION in seiner aktuellen Sommer-Ausgabe 2021.


Wir bedanken uns von Seiten aller Kooperationspartner des Hilfs-Projektes BRILLEN-ohne-GRENZEN bei dem Fachmagazin OPTICundVISION und besonders bei Chefredakteurin Rosemarie Frühauf für die Veröffentlichung dieses informativen Berichtes "Hilf mit einem Lächeln" in der aktuellen Sommerausgabe mit dem Themenschwerpunkt "Together we are strong".

Damit wird sehr gut auf die "helfenden" Gudd-Zweck-BRILLEN  des in Deutschland produzierenden Brillen-Herstellers HEADRIX hingewiesen, bei denen 99 Cent gemäß der Gudd-Zweck-SPENDEN-TRILOGIE bei jeder verkauften Brille "help with a smile" für internationale, nationale und regionale Hilfs-Projekte gespendet wird.
 

3500 Brillen von Universitäten und Spitzenforschungsinstituten

übergab Volker Maria Geiss, Rotarier im Rotary Club St. Wendel, am 20.07.2021 an BRILLEN-ohne-GRENZEN.


Auch das Corona Virus und die damit verbundene vielerorts verordnete homeoffice-Pflicht konnte die Spendenfreudigkeit von Angehörigen der Universitäten Kaiserslautern, Saarbrücken und Trier, sowie der Max-Planck-Gesellschaft, der Fraunhofer Gesellschaft, dem Deutschen Forschungsinstitut für Künstliche Intelligenz, dem Leibniz Institut für Neue Materialien und letztlich auch der Helmholtzgesellschaft mit dem Zentrum für Informationssicherheit und dem Helmholtz Institut für Infektionsforschung nicht bremsen, gebrauchte Brillen zu sammeln. 

Volker Maria Geiss, Rotarier im Rotary Club St. Wendel und im Hauptberuf techn. und administrativer Geschäftsführer der Max-Planck-Institute in Kaiserslautern und Saarbrücken hatte die Idee mit den Wissenschaftsorganisationen, die untereinander stark vernetzt sind, für "Brillen ohne Grenzen" zu werben. So konnte er in persönlichen Gesprächen alle Präsidenten und Leiter der Forschungsorganisationen schnell davon überzeugen, diese Idee in den jeweiligen Organisationen umsetzen zu lassen. So kamen in wenigen Monaten ca. 3.500 Brillen zusammen, obwohl kaum Präsenz an den Standorten notgedrungen zu verzeichnen war. 

Weitere Informationen über die Brillen-Sammel-Aktivitäten von Volker Maria Geiss finden Sie hier.
 

.


 

"Helfen macht Spaß" mit der Gudd-Zweck-LEERGUT-BON-AKTION bei EDEKA Decker’s Team

Auch im 2. Quartal 2021 kam ein stattlicher Betrag von 1.100 Euro zusammen, der am 23.07.2021 mit Deko-Schecks übergeben wurde.


Finanzielle Hilfe für Projekte und Vereine hat bei EDEKA Decker’s Team (www.edeka-deckers-team.de ) immer schon einen hohen Stellenwert! Daher arbeitet man seit längerem mit der „Gudd-Zweck UG" aus Oberkirchen und dem gemeinnützigen Verein Rotary-Hilfe-Tholey-Bostalsee e.V. zusammen. Ziel dabei ist es die Welt und unsere Region etwas besser zu machen.

Seit Anfang 2020 gibt es dazu an den Leergutautomaten von EDEKA Decker’s Team in Hoppstädten-Weiersbach und Birkenfeld  (www.edeka-deckers-team.de ) Spendenkästen und Spendenstelen für Leergutbons.
Der Kunde kann dabei seinen vom Leergutautomaten erworbenen Leergutbon anstatt an der Kasse in Bargeld einzulösen, in die Spendenbehälter einwerfen.
Nach jedem Quartal werden die Spendenbehälter geleert und die Geldwerte von den Leergutbons zusammen addiert. 
Auch im 2.Quartal 2021 kam ein stattlicher Betrag zusammen: Im Markt Hoppstädten-Weiersbach exakt 469,23 € und im Markt Birkenfeld exakt 581,25 €.

Weitere Informationen zu der Hilfs-Aktion  "Gudd-Zweck-LEERGUT-BON-AKTION" mit den Ergebnissen des 2. Quartal 2021 finden Sie hier.
 

v.l.n.r.: Manuel Decker (EDEKA DECKER in Birkenfeld und Hoppstädten-Weiersbach und Mitglied im Rotary-Club-Tholey-Bostalsee), Dominique Werle (1. Vorsitzender der Indienhilfe obere Nahe e.V.), Michaela Roos (Gudd-Zweck UG)

 

v.l.n.r.: Manuel Decker (EDEKA DECKER in Birkenfeld und Hoppstädten-Weiersbach und Mitglied im Rotary-Club-Tholey-Bostalsee), Sieglinde Ruppenthal (1. Vorsitzende Tierpark Birkenfeld), Nikolaus Feis (1. Beigeordneter Verbandsgemeinde Birkenfeld), Michaela Roos (Gudd-Zweck UG)

Foto-Rechte:  Michael Roos (Mitglied im Rotary Club Tholey-Bostalsee - zuständig für Gudd-Zweck-Kooperationsprojekte)


 

Neue Gudd-Zweck-SPENDEN-STELE im LANDHAUS MÖRSDORF in Neunkirchen-Nahe.

Spenden-Geld sammeln im Restaurant für die Opfer der aktuellen Hochwasser-Katastrophen ist eine tolle Idee.

.

Im LANDHAUS MÖRSDORF in Neunkirchen-Nahe haben Werner, Dorothea und Lena Mörsdorf eine neue Gudd-Zweck-SPENDEN-STELE bei der Gudd-Zweck UG angefordert und am 19.07.2021 neu aufgestellt.

Anlass ist die Flut- und Hochwasser-Katastrophe bei unseren Nachbarn in Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen.

Außerdem werden auch 0,50 Euro von jedem Essen im Landhaus Mörsdorf für diesen wichtigen aktuellen Spenden-Zweck abgezweigt.

Das ist trotz der belastenden Corona-Krise für die Gastronomie eine dennoch "gelebte" solidarische Hilfe mit anderen durch Unglück betroffenen Menschen und wir können daher seitens der Gudd-Zweck UG nur wünschen, dass es vielen Menschen im LANDHAUS MÖRSDORF gut schmeckt und möglichst viele kleine Spenden-Beträge in der Gudd-Zweck-SPENDEN-STELE zusammenkommen.

Michaela Roos (Gudd-Zweck UG) zu Gast im Landhaus Mörsdorf. Essen für den "guten Zweck" - GUTEN APPETIT !!!


 

Rotarier Jörg Ertle vom RC St. Ingbert besucht wieder einmal am 16.07.2021

die Gudd-Zweck-Brillenverwertungsstelle in Oberkirchen zum traditionellen "Brillen-Tausch".


Am Freitag 16.07.2021 besuchte Rotarier Jörg Ertle vom RC St. Ingbert zum wiederholten Male als gerngesehener Gast und Gudd-Zweck-Kooperationspartner die sog. "Gudd-Zweck-Brillenverwertungsstelle" der Gudd-Zweck UG  in Kooperation mit dem Heimat- und Verkehrsverein WEISELBERG e.V. (Café Edelstein).

Was es damit auf sich hat, erfahren Sie hier.
 

v.l.n.r.: Michael Roos (Mitglied im  Rotary Club Tholey-Bostalsee), Michaela Roos (Gudd-Zweck UG), Jörg Ertle (Rotary Club St. Ingbert)


 

Am 12.07.2021 besuchte ESTLAND-Botschafter Alar Streimann

mit seiner ESTLAND-Delegation die Außen-Anlage "KLEIN-ESTLAND" am Café Edelstein in Oberkirchen.


Es war ein wunderbarer Besuch, der in lockerer Atmosphäre zu freundschaftlicher Verbundenheit führte.

Sehr viele weitere Bilder und Texte über den außergewöhnlichen Besuch des ESTLAND-Botschafters in "KLEIN-ESTLAND" am Café Edelstein finden sie hier

ESTLAND-Botschafter Alar Streimann besuchte auch mit seiner Delegation die sog. "Gudd-Zweck-Brillenverwertungsstelle" neben dem Café Edelstein in Oberkirchen. Er war sichtlich beeindruckt und begeistert. Dazu finden Sie weitere Bilder hier.
 

v.l.n.r.: Leana Kammertöns (Wirtschaftsförderung ESTLANDS in Deutschland), Tiina Kivikas (Wirtschaftsförderung ESTLANDS in Deutschland), Anna-Maria Praks (Saarlandbotschafterin aus Saarbrücken - Förderung der Zusammenarbeit von Estland und Saarland), Thorsten Schmidt (1. Beigeordneter der Gemeinde Freisen), Friedbert Becker (1. Beigeordneter des Landkreises St. Wendel), Karl-Josef-Scheer (Bürgermeister der Gemeinde Freisen), Alar Streimann (ESTLAND-Botschafter in Berlin), Reinhold Jost (Minister für Umwelt- und Verbraucherschutz im Saarland),  Helen Ennok (Wirtschaftsdiplomatin der estnischen Botschaft in Berlin),  Michael Roos (Marketing des Heimat- u. Verkehrsverein WEISELBERG e.V.), Michaela Roos (Gudd-Zweck UG), Erwin Raddatz (1. Vorsitzender des Heimat- u. Verkehrsverein WEISELBERG e.V. mit Café Edelstein), Merit Kopli (Kulturattachée der estnischen Botschaft in Berlin), Richard Paul (2. Vorsitzender des Heimat- u. Verkehrsverein WEISELBERG e.V.) und Mary Raddatz (Vorstand Heimat- u. Verkehrsverein WEISELBERG e.V.) vor dem "beflaggten" Café Edelstein in Oberkirchen.
Copyright: Franz Rudolf Klos EFIAP EKDVF ESDVF - Mitglied im Fotoclub TELE FREISEN 
Homepage: www.fctf.de - E-Mail: frklos@fctf.de


 

Ca. 5.000 neue Brillen-Fassungen

mit Gläsern ohne Stärke wurden am 26.06.2021 an INEA e.V. übergeben.


Michaela Roos (Gudd-Zweck UG) freute sich, von Seiten BRILLEN-ohne-GRENZEN am Samstag ca. 5.000 neue Brillen-Fassungen mit Gläsern ohne Stärke bzw. ganz ohne Gläser an die beiden Vorsitzenden des gemeinnützigen Vereins INEA e.V., Etienne Modeste Lekefack, sowie Zachee Dieudonné Mbahal, in Oberkirchen am Standort der Gudd-Zweck UG in 9 stabilen weißen Gewebesäcken für einen sicheren Transport übergeben zu können.

Mehr dazu erfahren Sie hier.
 

v.l.n.r.: Michaela Roos (Gudd-Zweck UG),  Zachée Dieudonné MBAHAL (2.Vorsitzender INEA e.V.) , Etienne Modeste LEKEFACK (1.Vorsitzender INEA e.V.)


 

Besuch beim BÜRGER SERVICE in Trier am 17.06.2021

Abgabe von weißen Gewebesäcken mit gesammeltem Naturkork und Besichtigung der Kork-Verarbeitungsstelle.


Im Rahmen der sog. "7 Sammel-Aktionen" werden im Landkreis St. Wendel unter anderem auch regelmäßig Natur-Korken von fleißigen Menschen mit Umweltbewusstsein an den Sammel-Stellen in der Kreisstadt St. Wendel oder in den Gemeinden abgebenen und im sog. "Zwischenlager" in Oberkirchen (von der Gemeinde Freisen zur Verfügung gestellt) vorgehalten, bis sich geeignete Übergabe- oder Transportmöglichkeiten ergeben, um laufende und nachhaltige Hilfs-Projekte in der Region damit zu unterstützen.

Nun wurde eine erste Lieferung mit 5 gefüllten weißen Gewebesäcken durch die Kooperationspartner Gudd-Zweck UG  und Heimat- und Verkehrsverein WEISELBERG e.V. mit Café Edelstein  am Donnerstag 17.06.2021 an den BÜRGER SERVICE in Trier und die dortige Korkverarbeitungsstelle übergeben.

Weitere Informationen finden Sie hier.
 

v.l.n.r.: Andreas Pohl (Mitarbeiter des BÜRGER-SERVICE), Christian Glessner (Leitung Erprobungs- und Qualifizierungswerkstätten BÜRGER SERVICE) , Gerry Fuchs (Mitarbeiter BÜRGER-SERVICE), Michaela Roos (Gudd-Zweck UG), Mary & Erwin Raddatz (Heimat- und Verkehrsverein WEISELBERG e.V. mit Café Edelstein)

Foto-Rechte:  Michael Roos (Mitglied im Rotary Club Tholey-Bostalsee - zuständig für Gudd-Zweck-Kooperationsprojekte)


 

"In Nohfelden gesammelte Brillen wurden an Gudd-Zweck übergeben"

titulierte die SZ Saarbrücker Zeitung im Lokal-Teil C2 am 26.06.2021


DANKE  an die SZ-Redaktion und die Redakteurinnen Melanie Mai & Evelyn Schneider für die Veröffentlichung dieser Berichtes von Seiten der Kooperationspartner der Hilfs-Aktion BRILLEN-ohne-GRENZEN, der  Gudd-Zweck UG ,  dem Heimat- und Verkehrsverein WEISELBERG e.V. mit Café Edelstein in Oberkirchen und dem Rotary-Hilfe-Tholey-Bostalsee e.V. 

Weiter Informationen zum Hilfs-Projekt finden Sie unter www.brillen-ohne-grenzen.de !
 

Die St. Wendeler Landnachrichten (www.wndn.de)

berichten am 24.06.2021 über den Start der Grill-Saison 2021 am Café Edelstein in Oberkirchen.


Die Kooperationspartner Heimat- und Verkehrsverein WEISELBERG e.V. (Café Edelstein) und Gudd-Zweck UG  bedanken sich ganz herzlich dafür bei Chefredakteurin Jessica Weber und dem Redaktions-Team der St. Wendeler Landnachrichten  wndn.de.
 

SPEDITION PEIFFER übernimmt am 23.06.2021 das "11. BRIEFMARKEN- & POSTKARTEN-Paket" - welches diesmal eine ganze Briefmarken-"Palette" war

zur Mitnahme nach Bielefeld zur BETHEL-Briefmarkenstelle im Rahmen der Hilfs-Aktion "BRIEFMARKEN-ohne-GRENZEN.


Weitere Informationen zu dieser konkreten Unterstützung durch die SPEDITION PEIFFER bzgl. des 11. Briefmarken-Paketes/Palette  finden Sie hier und allgemein unter  www.briefmarken-ohne-grenzen.de . Alle Informationen zu SPEDITION PEIFFER als "mitmachendes Unternehmen" finden Sie hier.
 
Vielen Dank für diese immer wieder "unkomplizierten" Unterstützungen durch Axel Peiffer (Geschäftsführer Spedition PEIFFER) und Jörg Otto (Co-Geschäftsführer).
 

v.l.n.r.: Herr Jörg Otto (Co-Geschäftsführer der "mitmachenden" Spedition PEIFFER aus Freisen), Michaela Roos (Gudd-Zweck UG)

Foto-Rechte:  Michael Roos (Mitglied im Rotary Club Tholey-Bostalsee - zuständig für Gudd-Zweck-Kooperationsprojekte)


 

Die St. Wendeler Landnachrichten (www.wndn.de)

berichten am 18.06.2021 über die Gudd-Zweck-Brillen beim Optiker in Freisen.


Die Kooperationspartner Gudd-Zweck UG , Heimat- und Verkehrsverein WEISELBERG e.V. (Café Edelstein) und Rotary-Hilfe-Tholey-Bostalsee e.V. , sowie OPTIK SCHRANZ in Freisen und Baumholder, bedanken sich ganz herzlich dafür bei Chefredakteurin Jessica Weber und dem Redaktions-Team der St. Wendeler Landnachrichten  wndn.de.
 

BIRKENFELDER ANZEIGER und WESTRICH RUNDSCHAU in Baumholder

berichteten am 09.06.2021 über die weiteren Sammel-Aktivitäten bei EDEKA DECKER


Für diese wichtige Berichterstattung über die dauerhaften und nachhaltigen "7 Sammel-Aktionen" bedanken sich beim BIRKENFELDER ANZEIGER (Seite 24)  und bei der WESTRICH RUNDSCHAU BAUMHOLDER (Seite 20) , sowie bei Gebietsleiter Thorsten Kreis ausdrücklich alle Kooperations-Partner:   EDEKA DECKER + Gudd-Zweck UG + Rotary-Hilfe-Tholey-Bostalsee-eV .
 

Die St. Wendeler Landnachrichten (www.wndn.de)

berichten am 08.06.2021 über den Fortgang der "7 Sammel-Aktionen" im Landkreis St. Wendel.


Die Kooperationspartner Gudd-Zweck UG , Heimat- und Verkehrsverein WEISELBERG e.V. (Café Edelstein) und Rotary-Hilfe-Tholey-Bostalsee e.V. bedanken sich ganz herzlich dafür bei Chefredakteurin Jessica Weber und dem Redaktions-Team der St. Wendeler Landnachrichten  wndn.de.
 

Der CDU-Ortsverband Nonnweiler sammelt anlässlich der Darmkrebsvorsorge Kronkorken aus Metall.

Aus der Gemeinde Freisen kommt schnelle Unterstützung aus dem Zwischenlager der sog. "7 Sammel-Aktionen".


Direkter LINK zu wndn.de: https://www.wndn.de/cdu-ortsverband-nonnweiler-sammelt-kronkorken-und-ruft-zur-unterstuetzung-auf/ 

Jetzt erfolgte schon sehr schnell eine erste Übergabe von 13 vollen Gewebesäcken mit Kronkorken durch das Café Edelstein aus dem Oberkirchener Zwischenlager der sog. "7 Sammel-Aktionen", an denen sich alle Gemeinden des Landkreises und die Kreisstadt St. Wendel mit Annahme-Stellen beteiligen.

Als einer der aktivsten Unterstützer der sog. "7 Sammel-Aktionen" hatte Bürgermeister Karl-Josef Scheer den 1. Beigeordenten der Gemeinde Freisen, Thorsten Schmidt, ins Café Edelstein entsendet, um Julia Storr und Jörn Hübner vom engagierten CDU-Ortsverein Nonnweiler zu begrüßen und zu dieser Hilfs-Aktion gebührend zu beglückwünschen. 

Gemeinsam mit Erwin & Mary Raddatz (Heimat- und Verkehrsverein WEISELBERG e.V. & Café Edelstein) und Michaela & Michael Roos (Gudd-Zweck UG) kam es dann im Café Edelstein zu einem regen und positiven Gedankenaustausch über diese engagierte Aktion des CDU-Ortsverbandes in Nonnweiler „Gemeinsam sammeln für den guten Zweck“ zugunsten der Patientenhilfe Darmkrebs.

Alle Beteiligten zeigten sich sehr erfreut, dass über alle Partei-Grenzen hinweg engagierte Menschen immer Wege finden, sich gegenseitig zu unterstützten, wo es eben möglich ist. 

So konnten Julia Storr und Jörn Hübner nicht nur viele Kronkorken nach Nonnweiler mitnehmen, sondern übergaben ihrerseits sozusagen "im Tausch" wiederum "Kunststoff-Deckel" für das Projekt www.deckel-ohne-grenzen.de  an das Café Edelstein. Eine wunderbare Geste der gegenseitigen Solidarität und Unterstützung. 
Zusätzlich wurde von Juli Storr auch noch ein toller selbst-gebastelter "Sammel-Turm" für Kronkorken an das Café Edelstein übergeben - zeitgemäß gefertigt aus Restholz und Restplexiglas und später wieder komplett trennbar und damit umweltgerecht zu entsorgen. Eine gute Sache.

Man kann daher nur hoffen, dass mit dieser langfristig angelegten Kronkorken-Sammel-Aktion die Sensibilität für das Thema Darmkrebs und -prävention im ganzen Landkreis St. Wendel erhöht wird und sich positiv auf die Bereitschaft zu Wahrnehmung präventiver Maßnahmen auswirken wird. 

Die Gemeinde Freisen und das Café Edelstein in Oberkirchen, sowie die Gudd-Zweck UG wünschen dem CDU-OV Nonnweiler dabei viel Erfolg!
 

v.l.n.r.: Michaela Roos (Gudd-Zweck UG), Michael Roos (Mitglied im Rotary Club Tholey-Bostalsee), Julia Storr (1. Vorsitzende im CDU-Ortsverband Nonnweiler), Thorsten Schmidt (1. Beigeordneter der Gemeinde Freisen), Jörn Hübner (Organisationsleiter des CDU-OV Nonnweiler).
 

.


 

EDEKA DECKER sammelt weiter mit bei den "7 Sammel-Aktionen"

in seinen Märkten an den Standorten Hoppstädten-Weiersbach und Birkenfeld

.

EDEKA DECKER beteiligte sich wieder erfolgreich an den 7 Sammel-Aktionen der Gudd-Zweck UG und des Rotary-Hilfe-Tholey-Bostalsee e.V. und übergab am 01.06.2021 einen "kompletten Kofferraum voll" an BRILLEN, BRIEFMARKEN, POSTKARTEN, KUNSTSTOFFDECKEL, KRONKORKEN, ALUDECKEL, NATUR-KORKEN fuer den guten Zweck. 

Dieses Sammelgut    ( ... bitte sauber & strikt getrennt sammeln ...)    wird weiterhin gerne angenommen bei EDEKA DECKER in Hoppstädten-Weiersbach und in Birkenfeld.  Vielen DANK für die nachhaltige Kooperation.

Weitere Informationen zu diesen 7 Sammel-Aktionen: finden Sie hier:
www.brillen-ohne-grenzen.de 
www.briefmarken-ohne-grenzen.de  
www.postkarten-ohne-grenzen.de 
www.deckel-ohne-grenzen.de 
www.kronkorken-ohne-grenzen.de 
www.aludeckel-ohne-grenzen.de  
www.korken-ohne-grenzen.de 


 

Der CJD in Wolfstein hat weiter fleißig Deckel gesammelt

und am Samstag 29.05.2021 eine große Menge am Café Edelstein in Oberkirchen übergeben.


Laura Möller (Abteilung „Beschütztes Wohnen“, CJD - Die Chancengeber, CJD Saarland/Pfalz, Am Ring 24, 67752 Wolfstein) macht regelmäßig an Samstagen oder Sonntagen "kleine Ausflüge" mit dem CJD-Transporter von Wolfstein ins Saarland.
Mit "an Bord" sind dann neben wechselnden Helfern/Helferinnen immer auch viele Säcke mit beim CJD gesammelten Kunststoff-Deckeln für die Hilfs-Aktion  www.deckel-ohne-grenzen.de, die von den Kooperationspartnern Gudd-Zweck UG , Heimat- und Verkehrsverein WEISELBERG e.V.  mit dem Café Edelstein  und dem Rotary-Hilfe-Tholey-Bostalsee_eV  in Oberkirchen durchgeführt wird.  Vielen Dank für dieses tolle Engagement beim CJD Saarland/Pfalz in Wolfstein.
 

v.l.n.r.: Michaela Roos (Gudd-Zweck UG), Mark Himmighofen (Mitarbeiter in der CJD-Gärtnerei),  Laura Möller (Abteilung „Beschütztes Wohnen“, CJD - Die Chancengeber, CJD Saarland/Pfalz, Am Ring 24, 67752 Wolfstein)

Foto-Rechte:  Michael Roos (Mitglied im Rotary Club Tholey-Bostalsee - zuständig für Gudd-Zweck-Kooperationsprojekte) 

An den Anfang dieses Artikels geht es hier.


 

SPEDITION PEIFFER übernimmt am 28.05.2021 das "10. BRIEFMARKEN- & POSTKARTEN-Paket"

zur Mitnahme nach Bielefeld zur BETHEL-Briefmarkenstelle im Rahmen der Hilfs-Aktion "BRIEFMARKEN-ohne-GRENZEN.


Weitere Informationen zu dieser konkreten Unterstützung durch die SPEDITION PEIFFER bzgl. des 10. Briefmarken-Paketes finden Sie hier und allgemein unter  www.briefmarken-ohne-grenzen.de . Alle Informationen zu SPEDITION PEIFFER als "mitmachendes Unternehmen" finden Sie hier.
 
Vielen Dank für diese immer wieder "unkomplizierten" Unterstützungen durch Axel Peiffer (Geschäftsführer Spedition PEIFFER) und Jörg Otto (Co-Geschäftsführer).
 

Foto links v.l.n.r.: Michaela Roos (Gudd-Zweck UG),  Herr Patryk Schwarz (Azubi Speditionskaufmann der Spedition PEIFFER) , Frau Celin Sieler (Azubi Speditionskauffrau  der "mitmachenden" Spedition PEIFFER  aus Freisen)


 

Seit 17.05.2021 gibt es "Gudd-Zweck-WECK" bei der BÄCKEREI BARTHOLD

in den Verkaufs-Filialen in Freisen und Oberkirchen und natürlich auch auf Bestellung.


Harry Barthold hat sich bei "seinen" Gudd-Zweck-WECK für eine Produktion aus den höherwertigen Kornsorten DINKEL & GRÜNKERN entschieden und möchte damit einen Beitrag zu gesunder Ernährung leisten.
 

Gudd-Zweck-WECK aus Dinkel                            Gudd-Zweck-WECK aus Grünkern
 


Mit dem Spenden-Anteil von 6 Cent/WECK, die gemäß der sog. "Gudd-Zweck-SPENDEN-TRILOGIE" auf internationale (1/3), nationale (1/3) und regionale (1/3) Hilfs-Projekte aufgeteilt werden, zeigt er auch, dass man Geschäft und Hilfsbereitschaft auf einfachste Art und Weise dort "koppeln" kann, wo es geht.

Diese erfreuliche Entscheidung von HARRY BARTHOLD,  sich als lokaler Bäcker in seinem Einzugsgebiet am Hilfs-Projekt "Gudd-Zweck-WECK" zu beteiligen und dabei kleine Spenden-Anteile für Hilfs-Projekte zu ermöglichen, haben Bürgermeister Karl-Josef Scheer (Gemeinde Freisen) und Matthias Bottelberger (Ortsvorsteher Freisen) überzeugt. Daher haben Sie am Dienstag 18.05.2021 im wahrsten Sinne des Wortes persönlich vor der Filiale der BÄCKEREI BARTHIOLD in Freisen "Flagge" gezeigt und jeweils die ersten Tüten mit Gudd-Zweck-WECK übernommen.
Vielen Dank seitens der Bäckerei Barthold und der Gudd-Zweck UG für diese fotogene Unterstützung des Hilfs-Projektes durch Bürgermeister und Ortsvorsteher.

Mehr zur Hilfs-Aktion "Gudd-Zweck-WECK" erfahren Sie hier.
 

v.l.n.r.: Karl-Josef Scheer (Bürgermeister der Gemeinde Freisen), Matthias Bottelberger (Ortsvorsteher Freisen) vor der Verkaufs-Filiale in 66629 Freisen, Ringstraße 2.
 

v.l.n.r.: Harry Barthold (Inhaber BÄCKEREI BARTHOLD), Michaela Roos (Gudd-Zweck UG) vor der Verkaufs-Filiale in 66629 Freisen, Ringstraße 2.


 

.


 

OPTIK SCHRANZ in Freisen und Baumholder

bieten seit Mai 2021 auch Gudd-Zweck-BRILLEN aus der Kollektion "help with a smile" von HEADRIX (Berlin) an.


Durch die Fertigung der HEADRIX-Fassungen mittels 3-D-Druck gelingt eine äußerst "ressourcen-schonende"  Herstellung und ein guter Marktpreis.

Die Produktion am Standort Deutschland schafft in unserem Land Arbeitsplätze und erspart weite Transportwege aus dem fernen Ausland, sodass der "CO²-Fußabdruck" dieser HEADRIX-Brillen im Vergleich zu ausländischen Brillen-Produkten deutlich verringert wird.

HEADRIX unterstützt außerdem mit einem Spenden-Anteil von 99 Cent/Brille, die gemäß der sog. "Gudd-Zweck-SPENDEN-TRILOGIE" auf internationale (1/3), nationale (1/3) und regionale (1/3) Hilfs-Projekte aufgeteilt werden.

Bürgermeister Karl-Josef Scheer und Ortsvorsteher Matthias Bottelberger (Gemeinde/Ort Freisen) beteiligen sich am Foto-Shooting vor OPTIK SCHRANZ.

Mehr dazu mit Text und Bildern erfahren Sie hier.
 

.


 

Die St. Wendeler Landnachrichten (www.wndn.de)

berichten am 20.05.2021 über das vorbildliche Engagement des Freisener Ortsvorstehers Matthias Bottelberger.


Die Kooperationspartner  Gudd-Zweck UG  und Heimat- und Verkehrsverein WEISELBERG e.V. mit dem Café Edelstein bedanken sich ganz herzlich dafür, dass es auch "weitere" Ortsvorsteher wie jetzt in Freisen gibt,  die diese mit Ortsvorsteher Roland Becker in Oberkirchen und mit dem gemeinnützigen Verein Rotary-Hilfe-Tholey-Bostalsee e.V. an vielen Standorten getestete und bewährte Hilfs-Aktion "Gudd-Zweck-SPENDEN-STELEN"  und "Gudd-Zweck-SPENDEN-BOXEN"  für ihre eigenen Orte nutzen möchten, um auf diesem Wege durch die Sammlung von möglichst viel "KLEIN-GELD" über´s Jahr ansehnliche Beträge für eigene Projekte im Ort zu sammeln.

Weitere Informationen zur sog. "Gudd-Zweck-ORTSVORSTEHER-HILFE" finden Sie hier.
 

v.l.n.r.: Matthias Bottelberger (Ortsvorsteher von Freisen), Harry Barthold ("mitmachende" BÄCKEREI BARTHOLD mit Produktion in Oberkirchen - beteiligt sich auch am Hilfs-Projekt "Gudd-Zeck-WECK" - und Verkaufsstellen in Oberkirchen und Freisen)

Den direkten LINK zu dem umfänglichen Bericht von wndn.de mit vielen weiteren Bildern von "Mitmachern":

https://www.wndn.de/freisener-ortsvorsteher-zieht-alle-register-mit-gudd-zweck-spenden-stelen-und-boxen/


 

Die St. Wendeler Landnachrichten (www.wndn.de) berichten

am 17.05.2021 über den Start von Ali Skaine auf dem Wochenmarkt in St. Wendel mit einem FALAFEL- und PITABURGER-Stand.


Als sehr engagierter Gudd-Zweck-Kooperationspartner  bietet Ali Skaine ab Donnerstag 20.05.2021 an seinem künftigen Stand am Wochenmarkt in St. Wendel auch Gudd-Zweck-KAFFEE, Gudd-Zweck-WECK und Gudd-Zweck-WEIN an.  Die kleinen Spenden-Anteile werden gemäß der Gudd-Zweck-SPENDEN-TRILOGIE an internationale (1/3), nationale (1/3) und regionale (1/3) Hilfs-Projekte gespendet. Vielen Dank dafür von Seiten der Gudd-Zweck UG.
 

Die eyebizz berichtete am 14.05.2021 über die Gudd-Zweck-BRILLEN "Help with a smile",

einer Kooperation von HEADRIX aus Berlin mit der Hilfs-Aktion BRILLEN-ohne-GRENZEN.


Mit einem Spenden-Anteil von 99 Cent/Brille gemäß der sog. Gudd-Zweck-SPENDEN-TRILOGIE aus der HEADRIX-Collektion "Help with a smile" unterstützt HEADRIX das Hilfs-Projekt "BRILLEN-ohne-GRENZEN" auch in 2021.  Vielen Dank für diese tolle Kooperation für den guten Zweck.

Mehr zu diesem schönen Presse-Bericht in der eyebizz können Sie hier lesen.
 

EVS: Pack´s an! _ Dein Workbook für ein sauberes Saarland

Picobello - 365 Jeden Tag weniger Müll


Der EVS hat ein beeindruckendes Workbook vorgelegt, um möglichst viele Menschen aller Altersklassen zu erreichen und zu bewegen, sich aktiv an Müllvermeidung zu beteiligen.

Auch die Gudd-Zweck UG wurde vom EVS angeschrieben und ist im Workbook auf den Seiten 6 und 7 unter den Nummern 17 (www.brillen-ohne-grenzen.de - Sammelstelle im Rathaus Freisen) und Nummer 24 (7 Sammel-Aktionen www.gudd-zweck.de in der Gemeinde Tholey) vertreten.

Darüber hinaus haben die "7 Sammel-Aktionen" in der Kreisstadt St. Wendel und in allen Gemeinden des Landkreises St. Wendel Abgabestellen eingerichtet, sodass für die "mitmachenden" umweltbewussten Menschen im Prinzip überall kurze Wege bestehen, um das kleinteilige Sammelgut abgeben zu können.

Die kostenlose Übergabe der weißen Gewebe-Säcke (60 cm x 105 cm) an Vertreter der mitmachenden Schulen und an mitmachende Vereine erfolgt am Café Edelstein  in Oberkirchen nach vorheriger Termin-Vereinbarung mit dem Kooperationspartner Gudd-Zweck UG - am besten per E-Mail:  gz@gudd-zweck.de

Am Café Edelstein können dann auch die in den Schulen/Kitas/Vereinen/Unternehmen "sortenrein" gesammelten  
Kunststoff-Deckel,  Kronkorken,  Aludeckel,  Naturkorken,  Brillen,  Briefmarken und  Postkarten  abgegeben werden.  

WICHTIG: Das Sammel-Gut darf in keinem Falle "vermischt" werden - siehe die SAMMEL-REGELN.

Das Prinzip des "DGT-Sammeln" müssen alle "Mitmacher" beherzigen, damit es dauerhaft "funktioniert".

Es gibt einige gute Gründe für CHARITY-Projekte, die sich "einfach in den Alltag integrieren lassen".
 

.

Die JVA-Brillenverwertungsstelle in Saarbrücken ist erfolgreich gestartet.

Staatssekretär Roland Theis überzeugte sich vor Ort persönlich von der Übergabe der ersten "fertigen" Brillen.


Alle Beteiligten am Presse-Termin mit der SR Saarlandwelle am 27.04.2021 in der JVA Saarbrücken waren sehr erfreut und sichtlich zufrieden mit dem präsentierten Ergebnis in der JVA-Arbeitstherapie.

Eine Gruppe von Gefangenen hatte sich engagiert eingearbeitet in die vorsichtige Sortierung, Reinigung und Vermessung der gesammelten Brillen am sog. Scheitelbrechwertmesser.  Das erste Ergebnis von ca. 1.300 bearbeiteten Brillen, die zuvor in den saarländischen Gerichten in Holz-Sammel-Boxen aus der JVA-Schreinerei gesammelt worden waren, konnte sich sehen lassen.

Staatssekretär Roland Theis lobte diese sehr positive Entwicklung gemeinsam mit Pascal Jenal (Leiter der JVA Saabrücken) und Katharina Schneider von der JVA - Arbeitstherapie. Es ist auch aus seiner Sicht sehr erfreulich, dass die Gefangenen damit eine Möglichkeit haben, sich im Rahmen eines solchen Hilfs-Projektes aktiv zu beteiligen, armen Menschen irgendwo in der Welt zu helfen, an eine kostenlose Brille zu kommen, um damit wieder am Leben teilnehmen und einen Beruf ausüben zu können.

Weitere Informationen zur sog. "JVA-Brillenverwertungsstelle" und der Kooperation von BRILLEN-ohne-GRENZEN mit der Saarländischen Justiz, insbesondere zur Brillen-Übergabe am 27.04.2021 in der JVA-Saarbrücken unter Beteiligung von Staatssekretär Roland Theis finden Sie hier.
 

v.l.n.r.: Pascal Jenal (Leiter der JVA Saarbrücken), Katharina Schneider (Arbeitstherapie JVA Saarbrücken), Roland Theis (Staatssekretär im saarländischen Justiz-Ministerium), Michaela Roos (Gudd-Zweck UG)


 

Der WochenSpiegel im Landkreis St. Wendel

berichtete am 01.05.2021 über die Brillen-Fahrt von BRILLEN-ohne-GRENZEN zum L.S.F. nach Hirsingue.


Weitere Informationen zur Brillen-Fahrt am 12.03.2021 zum L.S.F. Lunettes sans Frontiere finden Sie hier.

Die Kooperationspartner Gudd-Zweck UG , Heimat- und Verkehrsverein WEISELBERG e.V. (Café Edelstein) und Rotary-Hilfe-Tholey-Bostalsee e.V. bedanken sich ganz herzlich dafür an das Redaktions-Team des WochenSpiegel um Chefredakteur Dr. Thomas Trapp.
 

SPEDITION PEIFFER übernimmt am 21.04.2021 das "9. BRIEFMARKEN- & POSTKARTEN-Paket"

zur Mitnahme nach Bielefeld zur BETHEL-Briefmarkenstelle im Rahmen der Hilfs-Aktion "BRIEFMARKEN-ohne-GRENZEN.


Weitere Informationen zu dieser konkreten Unterstützung durch die SPEDITION PEIFFER bzgl. des 9. Briefmarken-Paketes finden Sie hier und allgemein unter  www.briefmarken-ohne-grenzen.de . Alle Informationen zu SPEDITION PEIFFER als "mitmachendes Unternehmen" finden Sie hier.
 
Vielen Dank für diese immer wieder "unkomplizierten" Unterstützungen durch Axel Peiffer (Geschäftsführer Spedition PEIFFER), Jörg Otto (Co-Geschäftsführer)  und Armin Peiffer (Standortleitung in Freisen).
 

v.l.n.r.: Michaela Roos (Gudd-Zweck UG),  Herr Michael Reis (Mitarbeiter Spedition PEIFFER) , Herr Jörg Otto (Co-Geschäftsführer der "mitmachenden" Spedition PEIFFER aus Freisen)


 

Am Samstag 17.04.2021 besuchte unser Kooperationspartner INEA e.V. die Gudd-Zweck-Brillenverwertungsstelle.

Modeste Etienne Lekefack und Zachée Dieudonné MBAHAL trafen dabei auch Jörg Ertle vom Rotary Club St. Ingbert.


Auf dem "Besuchs-Programm" stand diesmal ein intensiver Gedankenaustausch über weitergehende Möglichkeiten von Kooperationen "für KAMERUN".

Viele weitere Informationen + Fotos + Videos zur Gudd-Zweck-Kooperation mit  INEA e.V. für KAMERUN finden Sie hier.
 

v.l.n.r.: Erwin & Mary Raddatz (vom Kooperationspartner Heimat- und Verkehrsverein WEISELBERG e.V. mit Café Edelstein),  Etienne Modeste LEKEFACK (INEA e.V.), Michaela Roos (Gudd-Zweck UG), Zachée Dieudonné MBAHAL (INEA e.V.) , Jörg Ertle (Mitglied im Rotary Club St. Ingbert)

Foto-Rechte:  Michael Roos (Mitglied im Rotary Club Tholey-Bostalsee - zuständig für Gudd-Zweck-Kooperationsprojekte)
 

v.l.n.r.: Mary Raddatz (vom Kooperationspartner Heimat- und Verkehrsverein WEISELBERG e.V. mit Café Edelstein),  Michaela Roos (Gudd-Zweck UG), Zachée Dieudonné MBAHAL (INEA e.V.) , Etienne Modeste LEKEFACK (INEA e.V.)

Am Ende des Besuches in der "Gudd-Zweck-Brillenverwertungsstelle-Oberkirchen" konnten im Wege der "DIREKT-HILFE"  ca. 1.000 Sonnen-Brillen ohne Stärken, mehrere Hundert Brillen mit verschiedenen gängigen Dioptrien/Stärken und viele "leichte" Brillen-Etuis an INEA e.V. für die Verteilung beim nächsten KAMERUN-Besuch zu treuen Händen übergeben werden. Über die Verteilung in KAMERUN wird INEA e.V dann wieder berichten und Fotos zur Dokumenation senden.

An den Anfang dieses Artikels geht es hier.


 

Rotarier Jörg Ertle vom RC St. Ingbert besucht wieder einmal am 16.04.2021

die Gudd-Zweck-Brillenverwertungsstelle in Oberkirchen zum traditionellen "Brillen-Tausch".


Am Freitag 16.04.2021 besuchte Rotarier Jörg Ertle vom RC St. Ingbert zum wiederholten Male als gerngesehener Gast und Gudd-Zweck-Kooperationspartner die sog. "Gudd-Zweck-Brillenverwertungsstelle" der Gudd-Zweck UG  in Kooperation mit dem Heimat- und Verkehrsverein WEISELBERG e.V. (Café Edelstein).

Weitere Informationen zu diesem Gudd-Zweck-Kooperations-Projekt mit dem Rotary Club St. Ingbert finden Sie hier.
 

Jörg Ertle (Rotary Club St. Ingbert) belädt sein Auto mit den neuen Brillen-Fassungen für das  SRI-LANKA-Projekt des RC St. Ingbert.

Zum Anfang dieses Artikels geht es hier.


 

"Helfen macht Spaß" mit der Gudd-Zweck-LEERGUT-BON-AKTION bei EDEKA Decker’s Team

Auch im 1. Quartal 2021 kam ein stattlicher Betrag zusammen, der am 16.04.2021 mit Deko-Schecks übergeben wurde.


Seit Anfang 2020 gibt es dazu an den Leergutautomaten von EDEKA Decker’s Team in Hoppstädten-Weiersbach und Birkenfeld  (www.edeka-deckers-team.de ) Spendenkästen und Spendenstelen für Leergutbons.
Der Kunde kann dabei seinen vom Leergutautomaten erworbenen Leergutbon anstatt an der Kasse in Bargeld einzulösen, in die Spendenbehälter einwerfen.
Nach jedem Quartal werden die Spendenbehälter geleert und die Geldwerte von den Leergutbons zusammen addiert. 
Auch im 1.Quartal 2021 kam ein stattlicher Betrag zusammen: Im Markt Hoppstädten-Weiersbach exakt 447,06 € und im Markt Birkenfeld exakt 543,32 €.

Weitere Informationen zu der Hilfs-Aktion  "Gudd-Zweck-LEERGUT-BON-AKTION" mit den Ergebnissen des 1. Quartal 2021 finden Sie hier.
 

v.l.n.r.: Prof. Dr. Helling (Umwelt-Campus Birkenfeld), Katharina Kuhn (Green Office am Umwelt-Campus) , Manuel Decker (EDEKA DECKER in Birkenfeld und Hoppstädten-Weiersbach - www.edeka-deckers-team.de ), Michaela Roos (Gudd-Zweck UG)
Foto-Rechte:  Michael Roos (Mitglied im Rotary Club Tholey-Bostalsee - zuständig für Gudd-Zweck-Kooperationsprojekte)


 

Die ASB Zeitspender-Agentur Hamburg unterstützt seit 13.04.2021

BRILLEN-ohne-GRENZEN durch Vernetzung auf Ihrer Homepage unter "SACHSPENDEN HAMBURG".


Mehr dazu erfahren Sie hier.
 

.


 

"Weckverkauf dient künftig einem guten Zweck"

tituliert die Nahezeitung ihren Bericht am 09.04.2021 in der Ausgabe Birkenfeld/Baumholder.


Mehr über die Hilfs-Aktion "Gudd-Zweck-WECK" erfahren Sie hier.
 

ACHTUNG am Ostersamstag 03.04.2021 = Sonder-Aktion für KINDER!

Caterer ARNDT SOMMER präsentiert die sagenhaften Gudd-Zweck-SCHNITZEL-GESICHTER "LOUIS & LOUISE"


Bestellungen sind per Telefon (0 68 55 / 232) oder per E-Mail (arndt@sommer-partyservice.de) möglich.

Zur Abholung bei Party-Service ARNDT SOMMER in 66629 Oberkirchen, Hauptstraße 16 - von 17 Uhr bis 19:30 Uhr.

Seit dem 01.11.2020 gilt der LOCK-DOWN, der insbesondere die Gastromonie und die Caterer ganz hart trifft. 

Bitte unterstützen Sie daher die örtlichen/regionalen Unternehmen mit Bestellungen und nutzen Sie jeweils den angebotenen Abhol-Service. Feine Gerichte können in einem solchen "Pandemie-Notfall" auch gut zu Hause schmecken. Es kommt immer drauf an, was man draus macht.

Ergänzend bietet Arndt Sommer an:  6 Weine vom OBERKIRCHER WEISELBERG.
 


ACHTUNG am Ostersamstag 03.04.2021 = Sonder-Aktion für KINDER

Arndt Sommer 
präsentiert erstmals in Kooperation mit der Gudd-Zweck UG   die sagenhaften "Gudd-Zweck-SCHNITZEL-GESICHTER" :

Gestatten:   LOUIS & LOUISE  

Sie und Ihre Kinder kennen die beiden noch nicht?  Dann wird es höchste Zeit! 

Am Ostersamstag 03.04.2021 können Sie eine erste Bekanntschaft mit LOUIS & LOUISE machen - für  12,60 € gibt es die beiden Gudd-Zweck-SCHNITZEL-GESICHTER mit Pommes (LOUIS) oder Nudeln (LOUISE), sowie einem Beilagen-Salat und einem Schicht-Dessert.

Selbstverständlich gibt Caterer ARNDT SOMMER als "Gudd-Zweck-KOOPERTAIONSPARTNER"  von jedem Gericht "LOUIS oder LOUISE" einen Gudd-Zweck-SPENDEN-ANTEIL in Höhe von je 1,00 € für lokale Projekte des Ortsvorstehers/Ortsrates von Oberkirchen ab im Sinne der sog. "Gudd-Zweck-ORTSVORSTEHER-HILFE".

Wenn Sie mehr über die Hilfs-Aktion  "Gudd-Zweck-SCHNITZEL-GESICHTER"  wissen wollen, schauen Sie hier.
 

                              LOUIS                              &                          LOUISE 

 

pdf-Datei:  2021-04-01_ARNDT-SOMMER_Samstag+Sonntag-Essen_TERMINE+MENUES_April-2021

Direkter LINK auf die 6 Weine vom OBERKIRCHER WEISELBERG

An den Anfang dieses Artikels geht es hier.


 

Die St. Wendeler Landnachrichten (www.wndn.de)

unterstützen am 30.03.2021 mit dem Bericht über die Sammel-Aktivitäten der TK Techniker-Krankenkasse


die Hilfs-Aktion "Brillen-ohne-Grenzen" und steigern damit weiter deren Bekanntheitsgrad in der Region St. Wendeler Land.

Die Kooperationspartner  Gudd-Zweck UG  und der Initiator dieser Brillen-Sammlung, Volker Maria Geiss,  bedanken sich ganz herzlich dafür.

Weitere Informationen zur Brillen-Sammlung mit der TK Techniker-Krankenkasse finden Sie hier.
 


Direkter LINK zu wndn.de:  https://www.wndn.de/mitarbeiter-der-techniker-krankenkasse-sammeln-fast-3-000-gebrauchte-brillen/

An den Anfang dieses Artikels geht es hier.



 

Edeka DECKER und Bäckerei RISCH präsentierten den Gudd-Zweck-WECK

erstmals am 25.03.2021 an der Bäckerei-Theke im EDEKA-DECKER-MARKT in Hoppstädten-Weiersbach


Damit wurde ein erster "Anfang" gemacht. Die Hilfs-Aktion "Gudd-Zweck-WECK" soll im optimalen Falle bundesweit laufen und durch "mitmachende" Bäckereien unkompliziert umgesetzt werden, denn es bedarf keiner aufwendigen Vorbereitungen oder Investitionen/Kosten, um einfach mal in der Bäckerei und in den Verkaufsgeschäften "loszulegen".

Mehr zum Start des Hilfs-Projektes "Gudd-Zweck-WECK" am 25.03.2021 bei EDEKA DECKER in Kooperation mit der Bäckerei RISCH in Allenbach erfahren Sie hier.

Alle benötigten Informationen zum Thema "Gudd-Zweck-WECK" finden interessierte und künftig "mitmachende" Bäckereien hier. Ebenso finden Bäckerei-Kunden die nach und nach "mitmachenden"  Verkaufsstellen für den Gudd-Zweck-WECK" hier.
 

v.l.n.r.: Michael Roos (Gudd-Zweck UG), Sandra Gigante (Bäckerei-Fach-Verkäuferin bei EDEKA-DECKER in Hoppstädten-Weiersbach), Patrick Risch (Inhaber der Bäckerei RISCH in Allenbach)

Foto-Rechte: Franz Cronenbrock  (Mobil:  0 177 / 3 87 67 85  -  E-Mail:  FC-11@web.de)

 

Foto: Sandra Gigante (Bäckerei-Fach-Verkäuferin bei EDEKA-DECKER in Hoppstädten-Weiersbach) mit Gudd-Zweck-WECK-Tüte

An den Anfang dieses Artikels geht es hier.


 

Die Redaktion der ONLINE-Nachrichten von www.wndn.de unterstützt am 24.03.2021

mit diesem Anzeigen-Bericht den Start von Ali Skaine mit den "Gudd-Zweck-Waschmitteln" vom BioBär aus Österreich.


Von Seiten der Gudd-Zweck UG und unserem Gudd-Zweck-Kooperationspartner ALI SKAINE mit seinem CITY-Frischeladen in St. Wendel sagen wir hierfür DANKE.

Nähere Informationen zu den veganen und tierfreundlichen Bio-Waschmitteln des BioBär aus Österreich finden Sie hier.
 

Direkter LINK zu wndn.de:  https://www.wndn.de/biobaer-gudd-zweck-waschmittel-bei-ali-skaine/

An den Anfang dieses Artikels geht es hier.


 

Mitarbeiter der Techniker Krankenkasse (TK)

sammeln bundesweit fast 3.000 gebrauchte Brillen.


Fast 3.000 Brillen haben die Mitarbeiter der Techniker Krankenkasse (TK) bundesweit für das gemeinnützige Projekt "BRILLEN-ohne-Grenzen" gesammelt. Über 60 Dienststellen der TK haben sich daran beteiligt und Sammelboxen in ihren Räumen aufgestellt.

Cornelia Benzing, Pressereferentin in der rheinland-pfälzischen TK-Landesvertretung in Mainz, zögerte keine Sekunde, als sie im Internet von dem nachhaltigen Projekt erfuhr, und griff das von Rotarier Volker Geiss (Mitglied im RC Eppelborn-Illtal und RC St. Wendel)  u.a. an der Universität Kaiserslautern etablierte "Brillen-Sammelprojekt" auf. Dafür holte sie sich 70 Kollegen aus anderen Landesvertretungen und aus der TK-Unternehmenszentrale mit ins Boot, die sie als Paten und Patinnen für das Aufstellen der Sammelboxen und spätere Zurücksenden unterstützten. "Die Hilfsbereitschaft unter den Kollegen war groß und es haben sich schnell genügend Unterstützer für das Projekt gefunden", berichtet Cornelia Benzing. 
Viele TK-Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter waren von der Idee begeistert, Menschen in armen Ländern zu helfen, die kein Geld für eine Brille haben, weil diese dort sehr oft vier bis acht Monatslöhne kosten, was sich aber die meisten Menschen in armen Ländern niemals werden leisten können. So wurden über einen Zeitraum von etwa vier Monaten ca. 3.000 gebrauchte Brillen gespendet. "Das ist ein tolles Beispiel für eine nachhaltige Unternehmenskultur", freut sich Initiator Volker Geiss bei der symbolischen Paket-Übergabe in Mainz am 22.03.2021. 

Mehr dazu erfahren Sie hier.
 

Auf dem Bild von links nach rechts: Michael Roos, Michaela Roos, Volker Geiss und Cornelia Benzing von der TK. (Foto-Rechte: TK)

An den Anfang dieses Artikels geht es hier.




 

SPEDITION PEIFFER übernimmt am 17.03.2021 ein "BRIEFMARKEN- & POSTKARTEN-Paket"

zur Mitnahme nach Bielefeld zur BETHEL-Briefmarkenstelle im Rahmen der Hilfs-Aktion "BRIEFMARKEN-ohne-GRENZEN.


Weitere Informationen zu dieser konkreten Unterstützung der Kooperationspartner von BRIEFMARKEN-ohne-GRENZEN (Gudd-Zweck UG + Café Edelstein in Oberkirchen + Rotary-Hilfe-Tholey-Bostalseee.V.)  durch die SPEDITION PEIFFER bzgl. des 8. Briefmarken-Paketes finden Sie hier und allgemein unter  www.briefmarken-ohne-grenzen.de
 
Vielen Dank für diese immer wieder "unkomplizierten" Unterstützungen durch Axel Peiffer (Geschäftsführer Spedition PEIFFER) und Armin Peiffer (Standortleitung in Freisen).
 

Foto: Eugen Prokaev, Mitarbeiter/Disponent der "mitmachenden" Spedition PEIFFER aus Freisen

Foto-Rechte:  Michael Roos (Mitglied im Rotary Club Tholey-Bostalsee - zuständig für Gudd-Zweck-Kooperationsprojekte)


 

Brillen-Fahrt am 12.03.2021 zum L.S.F. nach Hirsingue

mit ca. 4.500 gereinigten, sortierten und vermessenen Brillen in 9 Kartons und mit ca. 2.000 Masken.


Am Freitag 12.03.2021 starteten Michaela Roos (Gudd-Zweck UG)  und Michael Roos (Rotary Club Tholey-Bostalsee) wieder eine sog. "Brillen-Fahrt" zum Hilfe-Vereins L.S.F. in Hirsingue im Elsass. Es handelte sich um die zweite Brillen-Fahrt "nach" den Corona-Einschränkungen.

Den Ford TRANSIT stellte dankenswerterweise Jochen Martin von FORD MARTIN-ZETTL in Oberkirchen kostenlos-leihweise zur Verfügung. Mehr dazu erfahren Sie hier.

Weitere Informationen zu dieser Brillen-Fahrt ins Elsass finden Sie hier.
 

v.l.n.r.: Jean-Francois  Bonnard (Organisations-Chef L.S.F.),  Michaela Roos (Gudd-Zweck UG),  Michael Roos (Mitglied im Rotary Club Tholey-Bostalsee), Denis Schicklin (Präsident des L.S.F. in Hirsingue), Marc Burget (Lagerverwalter L.S.F.) - bei der Ankunft und Entladung der 9 Brillen-Kartons und der 2 großen Masken-Kartons (nicht auf dem Bild).


 

2 Brillen-Pakete gingen am 25.02.2021 wieder auf die Reise.

Zielorte waren diesmal die Insel FLORES/Indonesien und die Region PELOTAS/Brasilien.


Damit wird die Unterstützung von Pater Klaus Naumann auf FLORES/Indonesien und von Erzbischof Dom Jacinto Bergmann in der Region PELOTAS/Brasilien  von den  "mitmachenden" Kooperationspartnern der Hilfs-Aktion BRILLEN-ohne-GRENZEN fortgesetzt.
 

v.l.n.r.: Manuel Decker  (Mitglied im Rotary Club Tholey-Bostalsee ), Michaela Roos (Gudd-Zweck UG)

Foto-Rechte:  Michael Roos (Mitglied im Rotary Club Tholey-Bostalsee - zuständig für Gudd-Zweck-Kooperationsprojekte)


 

"Auf jede Nase eine wirklich passende Brille"

lautet die aufmerksamkeitsstarke Überschrift von Redakteurin Kerstin Dorn beim Hohenloher Tagblatt.


Der Artikel berichtet über die vielfältigen Aktivitäten von EDA-Optiker Reinhard Müller in Blaufelden, der als "mitmachender" Optiker nicht nur gebrauchte Brillen sammelt für das Hilfs-Projekt "BRILLEN-ohne-GRENZEN", sondern auch die neue Gudd-Zweck-BRILLEN-KOLLEKTION "help with a smile" vom nachhaltigen deutschen Label HEADRIX (Berlin ) in seinem Optiker-Fachgeschäft überzeugt anbietet.

Optiker Reinhard Müller ist außerdem Gründungs-Kooperationspartner in der sog. "EDA-Optiker-Ausbildungswerkstatt" in Oberkirchen - neben dem Café Edelstein - wo sich auch die von Bürgermeister Karl-Josef Scheer und der Gemeinde FREISEN  zur Verfügung gestellte sog. "Gudd-Zweck-Brillenverwertungsstelle-Oberkirchen" etabliert hat, in der ehrenamtliche Helferinnen/Helfer in Kooperation mit dem Heimat- und Verkehrsverein WEISELBERG e.V.   in kleinen Teams (2-3) auch in Corona-Zeiten unter Einhaltung der Hygiene-Vorschriften "alte/gebrauchte" Brillen reinigen, sortieren und vermessen zum Versand an Hilfsbedürftige in aller Welt. Danke an die ehrenamtlichen Teams in Oberkirchen und an die Gemeinde FREISEN.
 


pdf-Datei:  2021-02-17_Auf-jede-Nase-eine-wirklich-passende-Brille_HOHENLOHER-TAGBLATT_S-20-Wirtschaft-Lokales

Wir danken von Seiten der Hilfs-Aktion "BRILLEN-ohne-GRENZEN" dem HOHENLOHER TAGBLATT und Redakteurin Kerstin Dorn für die Zur-Verfügung-Stellung der pdf-Datei dieses tollen Artikels.

Zum Anfang dieses Artikels geht es hier.


 

Am 16.02.2021 schreibt uns BIRTE GERNHARDT.

Unsere erste "gemeinsame Podcast-Episode" steht als 77. Folge unter der Bezeichnung "GuddZweck" online.


Zu den verschiedenen PODCAST-Links finden Sie hier.
 

.


 

Eine weitere Gudd-Zweck-SPENDEN-STELE

wird bald in der Filiale Freisen der KSK St. Wendel stehen.


Der  Ortsvorsteher von FREISEN, Matthias Bottelberger, hat als reger und motivierter Ortsvorsteher die Chancen erkannt, durch eigene lokale SPENDEN-Sammel-Aktivitäten die meist "klammen Kassen"  der Ortsvorsteher selbst aufzubessern, in dem er an möglichst vielen frequentierten Plätzen in Freisen in Zukunft geeignete Objekte aufstellen möchte.

Am 15.02.2021 nun konnte er die erste "Gudd-Zweck-SPENDEN-STELE" von Michaela Roos (Gudd-Zweck UG) in Empfang nehmen, die von Seiten der KSK St. Wendel gefördert wird und ihren Platz in der Filiale FREISEN finden wird. 

Die Gudd-Zweck UG wünscht Ortsvorsteher Matthias Bottelberger viel Erfolg beim Spenden-Sammeln in FREISEN - denn JEDER CENT ZÄHLT in den Kassen der Ortsvorsteher/Ortsräte.
 

v.l.n.r.:  Michaela Roos (Gudd-Zweck UG) , Matthias Bottelberger (Ortsvorsteher FREISEN)
 

Matthias Bottelberger  (Ortsvorsteher FREISEN)   

 


Michael Roos  VIDEO "Ene mene miste, es rappelt in der Spenden-Kiste"

Foto-Rechte:  Gudd-Zweck UG

An den Anfang dieses Artikels geht es hier.




 

Redakteurin Lena Ziegler von www.wndn.de

unterstützt mit diesem Bericht den ORIENT-Serviceshop von Ali Skaine als "Gudd-Zweck-KOOPERATIONS-PARTNER".


der Gudd-Zweck UGVielen Dank dafür.
 

900 neue Masken wurden an Birgit Drobcynski übergeben.

Die Obdachlosen-Hilfe im Saarland und andere mittellose Menschen im Saarland können sich freuen.


Birgit Drobcynski übernimmt von Michaela Roos  (Gudd-Zweck UG900 neue, originalverpackte Masken, die von Achim Funk (Mitglied im Rotary Club Tholey-Bostalsee)  und seinem Berufs-Kollegen, Herrn Pitzius, organisiert woden waren, um diese über ihre bestehenden Kontakte zur Obdachlosen-Hilfe im Saarland und an andere mittellose Menschen im Saarland zu übergeben. Vielen Dank an alle involvierten Beteiligten bei dieser "Gudd-Zweck-Masken-Aktion".
 

v.l.n.r.: Birgit Drobcynski, Michaela Roos  (Gudd-Zweck UG

Foto-Rechte:  Gudd-Zweck UG

An den Anfang dieses Artikels geht es hier.

 

Wir bedanken uns bei der "Stiftung Rückhalt" aus Saarbrücken

für den erneuten Hinweis und Aufruf zum Brillen-Sammeln im Newsletter 02-2021


Es ist aus Sicht von BRILLEN-ohne-GRENZEN und seiner Kooperationspartner Gudd-Zweck UG und Rotary-Hilfe-Tholey-Bostalsee e.V.  ein wunderbares Beispiel für eine gegenseitige "Vernetzung & Unterstützung" bei Hilfs-Projekten.

Mehr dazu erfahren Sie hier.
 

.


 

Jede Briefmarken-Spende an BETHEL

wird mit einer DANK-Postkarte oder einem DANK-Schreiben beantwortet


So erhielt auch der gemeinnützige Verein "Rotary-Hilfe-Tholey-Bostalsee e.V."  z.H. Michaela Roos (Gudd-Zweck UG)  & Michael Roos (Mitglied im Rotary Club Tholey-Bostalsee)  mit Absende-Datum 01.02.2021 wieder eine dankbare Eingangsbestätigung von BETHEL aus Bielefeld für das 7. Briefmarken-Paket.

Mehr dazu erfahren Sie hier.
 

.


 

Am 31.01.2021 erreichen uns viele tolle Bilder aus Kamerun

Etienne Modeste LEKEFACK kümmert sich mit engagierten Helfern um die Brillen-Verteilung vor Ort.


Mehr Bilder und Informationen zum Hilfs-Projekt in KAMERUN finden Sie hier.
 

.


 

„Gudd-Zweck-SPENDEN-STELEN für Oberkirchen“

Eine Scheck-Übergabe an das Jugend-Rot-Kreuz und die Investition in eine Beschilderung konnte daraus im Januar 2021 finanziert werden.


Im Jahr 2017 wurde das Projekt „Gudd-Zweck-SPENDEN-STELEN für Oberkirchen“ ins Leben gerufen.

Sinn und Zweck der Aufstellung von Gudd-Zweck-SPENDEN-STELEN an möglichst vielen, frequentierten Plätzen im Dorf ist es, über kleinste Spenden-Beträge Gelder zu erhalten, die der Ortsvorsteher/Ortsrat für örtliche Projekte wie z.B. Anschaffung von Spielgeräten, Hinweistafeln, Schildern, Blumenkübeln usw. einsetzen kann. Des Weiteren hat der Ortsrat darüber befunden, dass ein Teil des Geldes an engagierte Kinder- bzw. Jugendgruppen in unserem Dorf gespendet wird.

Mehr zu dem  Projekt "Gudd-Zweck-SPENDEN-STELEN" in Oberkirchen erfahren Sie hier.
 

Bild-Rechte: Roland Becker


 

"Kreatives Basteln mit Korken"

schreibt der WochenSpiegel-WND auf der Titelseite in seiner Ausgabe am 30.01.2021.


Damit sind auch alle Gemeinden im Landkreis St. Wendel informiert, dass die Kitas aus dem Zwischen-Lager in Oberkirchen mit Natur-Korken zum Basteln kostenlos versorgt werden können aus den gemeinsamen "7 Sammel-Aktionen".

Mehr dazu erfahren Sie hier.
 

.


 

Das 7. Briefmarken-Paket wurde am 25.01.2021 versendet

Gudd-Zweck UG & Rotary Club Tholey-Bostalsee unterstützen BETHEL weiterhin.


Mehr darüber erfahren Sie hier.
 

v.l.n.r.:  Michaela Roos (Gudd-Zweck UG), Patrik Rauber (1.Vorsitzender des gemeinnützigen Vereins Rotary-Hilfe-Tholey-Bostalsee e.V.)

Foto-Rechte:  Michael Roos (Mitglied im Rotary Club Tholey-Bostalsee - zuständig für Gudd-Zweck-Kooperationsprojekte)


 

"Helfen macht Spaß" mit der Gudd-Zweck-LEERGUT-BON-AKTION bei EDEKA Decker’s Team

Auch im 4. Quartal 2020 kam ein stattlicher Betrag zusammen, der am 22.01.2021 anteilig mit Deko-Schecks übergeben wurde.


Finanzielle Hilfe für Projekte und Vereine hat bei EDEKA Decker’s Team immer schon einen hohen Stellenwert! Daher arbeitet man seit längerem mit der „Gudd-Zweck UG" aus Oberkirchen und dem gemeinnützigen Verein Rotary-Hilfe-Tholey-Bostalsee e.V. zusammen. Ziel dabei ist es die Welt und unsere Region etwas besser zu machen.

Weitere Informationen zu der Hilfs-Aktion Gudd-Zweck-LEERGUT-BON-AKTION finden Sie hier.
 

v.l.n.r.: Patrik Rauber (1. Vorsitzender des gemeinnützigen Vereins Rotary-Hilfe-Tholey-Bostalsee e.V.), Volker Freytag (Kinder- und Jugendhilfe Hoppstädten-Weiersbach e.V.) , Manuel Decker (EDEKA DECKER in Birkenfeld und Hoppstädten-Weiersbach), Michaela Roos (Gudd-Zweck UG)
Foto-Rechte:  Michael Roos (Mitglied im Rotary Club Tholey-Bostalsee - zuständig für Gudd-Zweck-Kooperationsprojekte)

 

v.l.n.r.: Patrik Rauber (1. Vorsitzender des gemeinnützigen Vereins Rotary-Hilfe-Tholey-Bostalsee e.V.), Hans-Georg Heck (Stolperstein AG Gymnasium Birkenfeld) , Manuel Decker (EDEKA DECKER in Birkenfeld und Hoppstädten-Weiersbach), Michaela Roos (Gudd-Zweck UG)
Foto-Rechte:  Michael Roos (Mitglied im Rotary Club Tholey-Bostalsee - zuständig für Gudd-Zweck-Kooperationsprojekte)


 

"Selbermachen statt am Computer zu sitzen"

meint zu Recht die SZ Saarbrücker Zeitung am 19.01.2021 im Lokalteil C2 - St. Wendel.


Für diese wichtige Berichterstattung über diese dauerhafte und nachhaltige Hilfs-Aktion "KORKEN-ohne-GRENZEN" bedanken sich bei der SZ Saarbrücker Zeitung und den Redakteuren Melanie Mai und Thorsten Grim ausdrücklich die Kooperations-Partner:   Gudd-Zweck UG + Rotary Club Tholey-Bostalsee + Café Edelstein.
 

.


 

Am guten Beispiel der KITA "Regenbogen" in Oberkirchen

kann man Kindern die Themen "Müllvermeidung, Recycling, Umweltschutz, Kreativität, Basteln mit Natur-Material"


lebensnah und nachhaltig erklären und "vormachen".

Mehr zu diesem Kooperationsprojekt  "7 Sammel-Aktionen" im ganzen Landkreis St. Wendel der Gudd-Zweck UG  und des Café Edelstein, sowie des Rotary Club Tholey-Bostalsee, erfahren Sie hier und zur Hilfs-Aktion ganz allgemein unter www.korken-ohne-grenzen.de 

Zu weiteren schönen Bastel-Fotos der KITA Regenbogen  geht es hier.
 


Foto-Rechte:  Michael Roos (Mitglied im Rotary Club Tholey-Bostalsee - zuständig für Gudd-Zweck-Kooperationsprojekteder Gudd-Zweck UG)

An den Anfang dieses Artikels geht es hier.


 

Eine E-Mail erreichte uns von Pater Klaus Naumann am 22.12.2020.

Die Brillen-Verteilung auf Flores ist erfolgt. Fotos und Abschlussbericht liegen vor.


Herzliche Gruesse sendet uns Pater Kaus Naumann "aus dem Sueden" von FLORES.

Seine Informationen mit Bildern von der Brillenverteilung in Nangahaledoi am 21.12.2020 finden Sie hier.

Die Kooperations-Partner der Hilfs-Aktion www.brillen-ohne-grenzen.de,  "Hilfe direkt e.V." aus Theley,  "WIAF-Brillenverwertungsstelle" in St. Wendel,  Michaela & Michael Roos (Gudd-Zweck UG)  und  "Rotary-Hilfe-Tholey-Bostalsee e.V."  freuen sich auf die weitere Zusammenarbeit mit Pater Klaus Naumann und seinem engagierten Team auf Flores.
 

An den Anfang dieses Artikels geht es hier.


 

Das 6. Briefmarken-Paket wurde am 11.12.2020 versendet

Die Briefmarkenstelle in BETHEL wird weiterhin nachhaltig unterstützt.


Mehr zu diesem Paket-Versand am 11.12.2020  und dem Kooperationsprojekt der Gudd-Zweck UG mit  Rotary-Hilfe-Tholey-Bostalsee e.V. erfahren Sie hier  und zur Hilfs-Aktion ganz allgemein unter www.briefmarken-ohne-grenzen.de .
 

v.r.n.l.:  Michaela Roos (Gudd-Zweck UG), Michael & Nicole Bauer (beide Rotary Club Tholey-Bostalsee)
Foto-Rechte: Michael Roos (Rotary Club Tholey-Bostalsee & Gudd-Zweck UG)


 

Der "Gudd-Zweck-KÄSE" kann seit 09.12.2020

in der KÄSEREI HIRZTALER von Kunden im Hofladen gekauft und genossen werden.


Der Gudd-Zweck-KÄSE steht in 2 Größen zur Verfügung:  

1. "Gudd-Zweck-SONNENTALER" mit ca. 230 g

2. "Gudd-Zweck-LEIWIESER" mit ca. 1,2 kg

Mehr Bilder und Informationen zum Hilfs-Projekt "Gudd-Zweck-KÄSE" finden Sie hier.
 

v.l.n.r.:  Petra Fries (Inhaberin KÄSEREI HIRZTALER), Michaela Roos (Gudd-Zweck UG)
Foto-Rechte: Nicole Bauer - Homepage: www.nicolebauer.net


 

Redakteurin Lena Holzer von www.wndn.de

unterstützt mit diesem Bericht den ORIENT-Serviceshop von Ali Skaine bzgl. "Gudd-Zweck-KAFFEE".


und seiner Kooperation mit der Gudd-Zweck UGVielen Dank dafür.
 

Redakteurin Lena Holzer von www.wndn.de

unterstützt am 27.10.2020 mit diesem Bericht über die Aktivitäten von Ali Skaine die "7 Sammel-Aktionen"


der Gudd-Zweck UG in Kooperation mit dem Rotary-Club-Tholey-BostalseeVielen Dank dafür.
 

Redakteurin Lena Holzer von www.wndn.de

unterstützt am 26.10.2020 mit diesem Bericht die SYRTAKI-Aktion "Gudd-Zweck-WEIN+SUPPEN-SERVICE"


der Gudd-Zweck UG zur Unterstützung eines Gastronomen in der CORONA-Krise . Vielen Dank dafür.
 

Das griechische Restaurant SYRTAKI startet am Donnerstag 26.11.2020

mit dem "Gudd-Zweck-WEIN+SUPPEN-SERVICE" in der Kreisstadt St. Wendel


Ergänzend zur Abhol-Möglichkeit der Gerichte auf seiner griechischen SPEISE-Karte hat sich SYRTAKI-Inhaber Antonius Deligiannis entschieden,  mit dem neuen Angebot "Gudd-Zweck-WEIN&SUPPEN-SERVICE"  in Kooperation mit der Gudd-Zweck UG dieses neue  "Hilfs-Projekt" mit dem Nützlichen zu verbinden.

Im täglichen Wechsel wird er ab Donnerstag 26.11.2020 jeweils  2 "Gudd-Zweck-Suppen" (500 ml) anbieten,  die in Einweg-Gefäßen in der Kelsweilerstraße im SYRTAKI abgeholt werden können.  Die genauen SYRTAKI-Suppen-Tage finden Sie hier.
 


Ergänzend bietet SYRTAKI auch die Abolung/Mitnahme von 8 "Gudd-Zweck-WEINEN" mit dem Eigen-Etikett "ST. WENDELER ROTARY STEILLAGE" an - mehr dazu finden Sie hier.

Zur kompletten  Adresse von SYRTAKI mit Öffnungszeiten,  Fon + E-Mail geht es hier.


 

Wir freuen uns, ALI SKAINE mit seinem ORIENT- Serviceshop

als neuen "Gudd-Zweck-Kooperationspartner" begrüßen zu können.


Ali Skaine bereichert die sog. "7 Sammel-Aktionen" des Rotary-Club-Tholey-Bostasee und der  Gudd-Zweck UG mit der 10. Abgabe-Stelle im LandkreisSt. Wendel und bietet somit engagierten "mitmachenden" Sammlern in der Innenstadt von St. Wendel kurze Wege für die Abgabe des Sammelgutes.
 

Die Gudd-Zweck UG unterstützt diesen CORONA-Apell

von Landrat Udo Recktenwald und allen 8 Bürgermeistern im Landkreis St. Wendel.


Dieser "gemeinsame" CORONA-Apell der politisch Verantwortlichen wurde in allen Nachrichtenblättern des Landkreises St. Wendel in der 47.KW veröffentlicht.

Alle Bewohner des Landkreises St. Wendel sind zu Recht aufgerufen worden, sich absolut diszipliniert zu verhalten, um das CORONA-Infektionsgeschehen weiterhin möglichst gut unter Kontrolle zu haben und im Interesse aller Menschen das Gesundheits-System nicht zu überlasten.

Machen Sie bitte mit!
 

.


 

Die Gemeinde NAMBORN übergibt am 17.11.2020

eine große Kofferraum-Ladung mit Sammelgut der "7 Sammel-Aktionen".


Alle Einwohner der Gemeinde NAMBORN können weiterhin im/am Rathaus abgeben: 
Gebrauchte Brillen,  Kunststoff-Deckel von Flaschen und Tetrapacks, Flaschen-Kronkorken aus Metall, Alu-Deckel  von Flaschen-Schraubverschlüssen,  Natur-Korken von Wein- und Sekflaschen, gebrauchte Briefmarken und gebrauchte Postkarten mit Briefmarken.

Bürgermeister Sascha Hilpüsch und sein Team im Rathaus stellen damit in der Gemeinde Namborn allen engagierten "Sammlern" kurze Wege zu einer Abgabe-Stelle zur Verfügung , damit sich jedermann/jedefrau gemeinsam mit Michaela Roos (Gudd-Zweck UG)  bei den sog. "7 Sammel-Aktionen" bestmöglich engagieren kann, einem Gudd-Zweck-Kooperationsprojekt der Gudd-Zweck UG mit dem Rotary Club Tholey-Bostalsee und dem gemeinnützigen Verein "Rotary-Hilfe-Tholey-Bostalsee e.V."   Vielen Dank an alle "mitmachenden" Sammler in der Gemeinde Namborn.
 

linkes Bild:
In CORONA-Zeiten ist Kreativität gefragt.  So hat das Team im Rathaus NAMBORN die gute Idee entwickelt,  der Bevölkerung für die Abgabe des Sammelgutes aus den "7 Sammel-Aktionen" direkt  vor  der Rathaus-Eingangstür ein Außen-Regal mit verschiedenen Behältern für die wirklich wichtige "sortenreine" Trennung des Sammelgutes zu  ermöglichen. Eine tolle Idee.

rechtes Bild:
Joachim Haab, zuständig für die interne Organisation der "7 Sammel-Aktionen" in der Gemeinde Namborn, übergab  das reichliche und vielfältige Sammelgut am 17.11.2020.

Foto-Rechte: Michael Roos (Mitglied im Rotary Club Tholey-Bostalsee - zuständig für Gudd-Zweck-Kooperationsprojekte)


 

Gratulation an den Fotoclub TELE FREISEN

für das Erringen der Deutschen Fotomeisterschaft 2020.


Dazu gratulieren ganz herzlich Bürgermeister Karl-Josef Scheer für die Gemeinde Freisen, Ortsvorsteher Roland Becker und Stellvertreter Bernd Kreutz für den Ortsteil Oberkirchen,  Erwin Raddatz für den Heimat- und Verkehrsverein WEISELBERG e.V.  mit dem Café Edelstein, Michael Roos  für den  Rotary Club Tholey-Bostalsee und Michaela Roos für die Gudd-Zweck UG.

Alle 40 prämierten Aufnahmen des Fotoclub TELE FREISEN bei der Deutschen Foto-Meisterschaft 2020 finden Sie unter "AHA-FOTOS"  Nr. 31 bis Nr. 70  hier.
 


Alle 40 prämierten Aufnahmen des Fotoclub TELE FREISEN bei der Deutschen Foto-Meisterschaft 2020 finden Sie unter "AHA-FOTOS"  Nr. 31 bis Nr. 70  hier.


 

Die 3. Natur-Korken-Übergabe erfolgte am 02.11.2020 in Oberkirchen

an die KITA "Regenbogen" durch den Rotary-Club-Tholey-Bostalsee, die Gudd-Zweck UG und das Café Edelstein.


Ortsvorsteher Roland Becker, sein Stellvertreter Bernd Kreuz und Erwin Raddatz vom Café Edelstein des Heimat- und Verkehrsvereins WEISELBERG e.V.  unterstützen die "7 Sammel-Aktionen" des Rotary Club Tholey-Bostalsee  und der Gudd-Zweck UG von Anfang an ganz konsequent, um den heute sehr wichtigen Themen Müll-Vermeidung, Umweltschutz, Naturschutz und Recycling im täglichen Leben der Menschen, besonders der Kinder & Jugendlichen, nachhaltig "Gehör" zu verschaffen.  Hier dazu mehr.
 

v.l.n.r.: Erwin Raddatz (Café Edelstein), Bernd Kreuz (stellvertr. Ortsvorsteher von Oberkirchen/Saar), Frau Silke Haupenthal (Leitung KITA "Regenbogen" in Oberkirchen) -  alle corona-gerecht mit Masken!
Foto-Rechte: Michael Roos (Rotary Club Tholey-Bostalsee & Gudd-Zweck UG)


 

Die Gemeinde Illingen unterstützt die "7 Sammel-Aktionen"

Michael Bauer überbringt am 30.10.2020 die erste große Sammel-Ladung der Kolpingfamilie Illingen.


Michael Bauer betreut als Mitglied des Rotary Club Tholey-Bostalsee die Gemeinde Illingen bei den "7 Sammel-Aktionen".  Bei einem Besuch im Rathaus von Illingen hatte bereits Bürgermeister KÖNIG seine persönliche Unterstützung und den Start der Sammel-Aktionen mit  künftiger Abgabe-Stelle im Rathaus von Illingen zugesagt.

Die Kolpingfamilie in Illingen (1. Vorsitzender: Hans Willi Augustat) übergab jetzt bereits eine erste große Sammel-Menge an Michael Bauer, der diese ins sog. "Sammel-Zwischenlager" in Oberkirchen verbrachte.
 

Michael Bauer, Geschäftsführer der Fa. Bauer Expressleiterplatten GmbH in Illingen, und engagiertes Mitglied im Rotary Club Tholey-Bostalsee, besichtigt in Oberkirchen das sog. "Sammel-Zwischenlager" im ehemaligen Elektro-Häuschen.

An den Anfang dieses Berichtes geht es hier.


 

Das 5. Briefmarken-Paket wurde am 31.10.2020 versendet

Rotary Club Tholey-Bostalsee & Gudd-Zweck UG bleiben weiterhin für BETHEL aktiv.


Mehr zu diesem Paket-Versand am 31.10.2020 erfahren Sie hier  und zur Hilfs-Aktion ganz allgemein unter www.briefmarken-ohne-grenzen.de .

 

v.l.n.r.:  Michaela Roos (Gudd-Zweck UG), Michael & Nicole Bauer (beide Rotary Club Tholey-Bostalsee) - Foto-Rechte: Michael Roos (Rotary Club Tholey-Bostalsee)


 

Über den ersten "flächendeckend-mitmachenden" Landkreis St. Wendel

berichtet die SZ Saarbrücker Zeitung am 26.10.2020 im Lokalteil C7


Für diese wichtige Berichterstattung über diese dauerhafte und nachhaltige Hilfs-Aktion bedanken sich bei der SZ Saarbrücker Zeitung und den Redakteuren Sarah Konrad und Thorsten Grim ausdrücklich alle Kooperations-Partner:  Rotary Club Tholey-Bostalsee +  Gudd-Zweck UG
 

Der CJD Saarland/Pfalz sammelt fleißig Deckel

und lieferte wieder am Sonntag 25.10.2020 eine große Menge ans Café Edelstein.


Laura Möller (Abteilung „Beschütztes Wohnen“, CJD - Die Chancengeber, CJD Saarland/Pfalz, Am Ring 24, 67752 Wolfstein) macht regelmäßig an Sonntagen "kleine Ausflüge" mit dem CJD-Transporter von Wolfstein ins Saarland.
Mit "an Bord" sind dann neben wechselnden Helfern/Helferinnen immer auch viele Säcke mit beim CJD gesammelten Kunststoff-Deckeln für die Hilfs-Aktion  www.deckel-ohne-grenzen.de, die von den Kooperationspartnern Rotary Club Tholey-Bostalsee und der Gudd-Zweck UG, mit Unterstützung des Café Edelstein in Oberkirchen durchgeführt wird.  Vielen Dank für dieses tolle Engagement beim CJD Saarland/Pfalz.
 

v.l.n.r.: Laura Möller (Abteilung „Beschütztes Wohnen“, CJD - Die Chancengeber, CJD Saarland/Pfalz, Am Ring 24, 67752 Wolfstein),  Frau Bianca Kiendorf (Mitarbeiterin in der CJD-Gärtnerei)
Foto-Rechte: Michael Roos (Rotary Club Tholey-Bostalsee)


 

Chefredakteurin Jessica Weber von wndn.de

unterstützt am 16.10.2020 mit dem Bericht die "7 Sammel-Aktionen"


des Rotary Club Tholey-Bostalsee , der Gudd-Zweck UG und aller im Landkreis St. Wendel "gemeinsam" mitmachenden Bürgermeister der Kreisstadt und aller 7 Gemeinden des Landkreises . Vielen Dank dafür.
 

Naturkorken-Übergabe am 13.10.2020

an die Kommunale KiTa „Villa Wirbelwind“ in Alsweiler


Am vergangenen Dienstag übergaben Michael und Michaela Roos als Initiatoren der „7 Sammel-Aktionen“, im Beisein von Bürgermeister Volker Weber (Gemeinde MARPINGEN) dem neuen Leiter der Kommunalen KiTa „Villa Wirbelwind“ in Alsweiler, Andreas Mayer, drei große weiße Gewebe-Säcke mit Naturkorken.
Die Gemeinde Marpingen unterstützt die „7 Sammel-Aktionen“ des Rotary Clubs Tholey-Bostalsee und der Gudd Zweck UG, mit denen auf die Themen Recycling, Upcycling und Müllvermeidung aufmerksam gemacht werden soll. Bei der umfangreichen Sammel-Aktion können Brillen, Deckel, Kronkorken, Aludeckel, Briefmarken, Postkarton und Naturkorken im EVS-Wertstoffhof der Gemeinde Marpingen abgegeben werden. So kann jede Bürgerin/jeder Bürger ohne großen Aufwand einen positiven Beitrag für eine bessere Umwelt leisten.
Die „Villa Wirbelwind“ im Kinderhaus Alsweiler wird die gespendeten Korken in einem Schritt für ein Nachhaltigkeits- und Recycling-Projekt nutzen, das Andreas Mayer mit den Vorschulkindern durchführen will. Dabei soll das Thema Wiederverwertung im Mittelpunkt stehen. Hierfür werden die Korken symbolisch eingesetzt.
Im Anschluss an das Projekt wird die KiTa die übrig gebliebenen Korken an den NABU Saar für die sogenannte KORKampagne weiterleiten.
Weitere Informationen zu den „7 Sammel-Aktionen“ finden Sie unter dem folgenden Links: https://tholey-bostalsee.rotary.de/  & www.gudd-zweck.de  .

 

v.l.n.r.: Michael Roos (Rotary Club Tholey-Bostalsee), Michaela Roos (Gudd-Zweck UG), Andreas Mayer (KiTa-Leiter) und Bürgermeister Volker Weber (Gemeinde MARPINGEN) bei der KORKEN-Übergabe vor dem Eingang zur Kindertagesstätte „Villa Wirbelwind“ in Alsweiler.

Zum Anfang dieses Artikels geht es hier.


 

Der BIRKENFELDER ANZEIGER und die WESTRICH RUNDSCHAU

berichten am 14.10.2020 über die gelungene Leergut-Bon-Aktion bei EDEKA DECKER


Für diese wichtige Berichterstattung über die dauerhafte und nachhaltige "Gudd-Zweck-LEERGUT-BON-AKTION" bedanken sich beim BIRKENFELDER ANZEIGER (Seite 13), bei der WESTRICH RUNDSCHAU (Seite 5) und bei Gebietsleiter Thorsten Kreis ausdrücklich alle Kooperations-Partner:  Rotary Club Tholey-Bostalsee +  EDEKA DECKER + Gudd-Zweck UG

Weitere Informationen zu der  "Gudd-Zweck-LEERGUT-BON-AKTION"  erhalten Sie hier.
 

WND - der erste "flächendeckend-mitmachende" Landkreis

"7 Sammel-Aktionen" des Rotary Club Tholey-Bostalsee und der Gudd-Zweck UG


Das erste große Etappen-Ziel wurde erreicht. Landrat Udo Recktenwald hat die „Landkreis-Schirmherrschaft“ aufgrund seiner Zuständigkeit für die höheren Schulen (Gymnasien & Gemeinschaftsschulen) übernommen. Die Bürgermeister der Kreisstadt und aller Gemeinden im Landkreis St. Wendel haben die „Gemeinde-Schirmherrschaften“ in ihren jeweiligen Gemeinden aufgrund ihrer Zuständigkeit für die Grundschulen und Kitas übernommen – Peter Klär für seine Kreisstadt St. Wendel, Karl-Josef Scheer für seine Gemeinde Freisen, Andreas Veit für seine Gemeinde Nohfelden, Volker Weber für seine Gemeinde Marpingen, Stephan Rausch für seine Gemeinde Oberthal, Sascha Hilpüsch für seine Gemeinde Namborn, Hermann Josef Schmidt für seine Gemeinde Tholey, Dr. Franz Josef Barth für seine Gemeinde Nonnweiler.
Das ist eine wunderbare Einigkeit für ein sinnvolles Projekt. Einmalig in ganz Deutschland. Der Landkreis St. Wendel geht wieder einmal „voran“ und hat mit der Einrichtung von 9 Abgabe-Stellen für "kurze Wege" gesorgt, damit alle "Mitmacher" das Sammelgut jeweils in der Nähe des eigenen Wohnortes abgeben können.

Vielen Dank daher an unseren Landrat und an alle Bürgermeister im vorbildlichen Landkreis St. Wendel von Seiten des Rotary Club Tholey-Bostalsee und der Gudd-Zweck UG.

Im zweiten Schritt werden nun nach und nach alle Schulen im Landkreis St. Wendel um eine Beteiligung an den "7 Sammel-Aktionen" gebeten, denn das tägliche Sammeln bedeutet auch "tägliches Training/Übung" für Kinder / Jugendliche / Erwachsene im Hinblick darauf, sich mit den wichtigen Themen "Müllvermeidung, Umweltschutz & Recycling" aktiv zu beschäftigen und sich damit bewusst auseinander zu setzen - für eine bessere Welt - für eine bessere Zukunft!
 

Bürgermeister Dr. Franz Josef Barth veröffentlichte am 01.10.2020

im Amtsblatt seiner Gemeinde NONNWEILER diesen ganzseitigen Bericht über die 7 Sammel-Aktionen.


... des Rotary Club Tholey-Bostalsee und seiner Kooperationspartner. Vielen Dank dafür.

Im Rathaus der Gemeinde NONNWEILER können "mitmachende" Sammler von Kunststoff-DeckelnKronkorken aus MetallAlu-DeckelnNatur-Korkengebrauchten BrillenBriefmarken und Postkarten das Sammelgut  (sortenrein = strikt getrennt) abgeben, denn der Erlös aus der Verwertung des Sammelgutes dient einem "guten Zweck".

Warum es so wichtig ist, dass sich auch möglichst viele Unternehmen und Vereine aktiv an dieser "praktizierbaren Plattform" beteiligen erfahren Sie hier.
 


pdf-Datei:  2020-09-21_Rotary-Club-Tholey-Bostalsee_7-Sammel-Aktionen_NONNWEILER

Zum Anfang dieses Berichtes geht es hier.


 

2 Brillen-Pakete gingen am 28.09.2020 wieder auf die Reise

zu Pater Klaus Naumann auf der Insel Flores in Indonesien



Absender der zwei Pakete am 28.09.2020 war für alle beteilgten Kooperationspartner wie immer der gemeinnützige Verein "Rotary-Hilfe-Tholey-Bostalsee e.V." in Kooperation mit der Gudd-Zweck UG.   Mehr darüber erfahren Sie hier.
 

v.l.n.r.: Michaela Roos (Gudd-Zweck UG), Roswitha Huber, Rudolf Huber, Martina Gremer, Dagmar Brandmeier-Koski, Dr. Armin Lang (alle Rotary Club Tholey-Bostalsee).
Foto-Rechte: Michael Roos (Rotary Club Tholey-Bostalsee
Location:  Restaurant GLEIS 4  in Neumühle (www.gleis-4.eu)


 

Das 4. Briefmarken-Paket wurde am 28.09.2020 versendet

Rotary Club Tholey-Bostalsee & Gudd-Zweck UG unterstützen nachhaltig BETHEL


Mehr zu diesem Paket-Versand am 28.09.2020 erfahren Sie hier  und zur Hilfs-Aktion ganz allgemein unter www.briefmarken-ohne-grenzen.de  .
 

Dieses "4. Postkarten & Briefmarken-Paket" nach BETHEL wog ca. 35 kg und musste daher über GLS transportiert werden, deren "Obergrenze" bei 40 kg für ein Paket liegt.


 

Das Restaurant GLEIS 4 in Neubrücke

hat am 25.09.2020 eine Gudd-Zweck-Spendenstele des Vereins "Rotary-Hilfe-Tholey-Bostalsee.V." aufgestellt.


Mehr dazu erfahren Sie hier.
 

v.l.n.r.: Michaela Roos (Gudd-Zweck UG), Roswitha Huber,  Saban Martin  (Inhaber Restaurant Gleis 4 - www.gleis4.eu), Rudolf Huber, Martina Gremer, Dagmar Brandmeier-Koski, Dr. Armin Lang (alle Rotary Club Tholey-Bostalsee).
Foto-Rechte: Michael Roos (Rotary Club Tholey-Bostalsee)  


 

Das CITY-RADIO SAARLAND sendete am 10.09.2020 in St. Wendel ein Interview

bzgl. der "7 Sammel-Aktionen" des Rotary Club Tholey Bostalsee und der Gudd-Zweck UG


Direkter LINK zum  Interview im CITY-RADIO:  https://www.cityradio-saarland.de/post/7-sammel-aktionen-des-rotary-clubs-tholey-bostalsee

Für diese tolle Radio-Berichterstattung und für die Gelegenheit, über diese dauerhaften und nachhaltigen  "7 Sammel-Aktionen" in einem Interview Auskunft geben zu dürfen, bedanken sich beim CITY-RADIO und der Redaktion für St. Wendel, insbesondere bei Redakteur Marius Erkel, ausdrücklich alle Kooperations-Partner:  Rotary Club Tholey-Bostalsee +  Gudd-Zweck UG
 


Hier geht es zum Anfang dieses Berichtes.


 

Die Tanzschule ERBELDING aus St. Wendel übergab KRONKORKEN.

Carina Rosenhauer brachte am 06.09.2020 mehrere Kartons ins Café Edelstein in Oberkirchen.


Die Tanzschule ERBELDING aus St. Wendel beteiligt sich als Unternehmen vorbildlich an der aktiven Umsetzung von Müllvermeidung & Umweltschutz an den Stellen, wo man es leisten kann. Im konkreten Falle sammelt man die bei den Tanzveranstaltungen anfallenden KRONKORKEN, die der Rotary Club Tholey-Bostalsee und die Gudd-Zweck UG im Rahmen der  "7 Sammel-Aktionen" einer sinnvollen Verwertung zuführen, wobei die Erlöse für regionale Hilfs-Projekte des gemeinnützigen Vereins "Rotary-Hilfe-Tholey-Bostalsee e.V." eingesetzt werden. Die Übergabe fand am Café Edelstein in Oberkirchen statt, welches als eine der "Abgabe-Stellen" im Landkreis St. Wendel für die "7 Sammel-Aktionen" fungiert.

Warum es so wichtig ist, dass sich möglichst viele Unternehmen aktiv an dieser "praktizierbaren Plattform" beteiligen erfahren Sie hier.

Vielen Dank an die Tanzschule ERBELDING als "mitmachendes" Unternehmen.
 

v.l.n.r.: Michaela Roos (Gudd-Zweck UG), Carina Rosenhauer (Übergabe der KRONKORKEN für Tanzschule Erbelding in St. Wendel)


 

Bürgermeister Sascha Hilpüsch veröffentlichte am 04.09.2020

im Amtsblatt seiner Gemeinde NAMBORN diesen ganzseitigen Bericht über die 7 Sammel-Aktionen.


... des Rotary Club Tholey-Bostalsee und seiner Kooperationspartner. Vielen Dank dafür.

Im Rathaus der Gemeinde NAMBORN in Hofeld können "mitmachende" Sammler von Kunststoff-DeckelnKronkorken aus MetallAlu-DeckelnNatur-Korkengebrauchten BrillenBriefmarken und Postkarten das Sammelgut  (sortenrein = strikt getrennt) abgeben, denn der Erlös aus der Verwertung des Sammelgutes dient einem "guten Zweck".

Warum es so wichtig ist, dass sich auch möglichst viele Unternehmen und Vereine aktiv an dieser "praktizierbaren Plattform" beteiligen erfahren Sie hier.
 

SASCHA HILPÜSCH unterstützt als Bürgermeister der Gemeinde NAMBORN alle Hilfs-Aktionen, die auf dem Gebiet der Gemeinde Namborn umsetzbar sind, tatkräftig durch eine "unkomplizierte" Kooperation und setzt sich auch für die benötigten Informationen im NACHRICHTENBLATT der Gemeinde NAMBORN ein, damit ein möglichst großer Teil der Bevölkerung in der Gemeinde Kenntnis von den Hilfs-Aktionen erlangt und dann "mitmachen" kann.
Hierfür ein herzlicher Dank von den Kooperationspartnern Rotary-Hilfe-Tholey-Bostalsee e.V. und der Gudd-Zweck UG.  (Foto-Rechte: Gemeinde Namborn - Annika Becker)
 

Wir unterstützen die Kampagne "MEHR RESPEKT"

des gemeinnützigen Vereins "Ally hilft - Handeln statt hoffen e.V.


Denn als Gudd-Zweck-Kooperationspartner des Rotary Club Tholey-Bostalsee und der Gudd-Zweck UG  verdient  das  engagierte Team von "Ally-hilft" um Serena Bouillon  bekennende Unterstützung im Kampf gegen Hetze und Verunglimpfungen derjenigen Menschen, die ihre Arbeit / ihren "Job" im gesellschaftlichen Leben und Miteinander für uns alle machen und nicht verdient haben, deshalb persönlich angegriffen zu werden.
 

v.l.n.r.: Michael Roos (Rotary Club Tholey-Bostalsee), Michaela Roos (Gudd-Zweck UG) - Foto-Rechte: Nicole Bauer (www.nicolebauer.net)


 

Das 3. Briefmarken-Paket wurde am 03.09.2020 versendet.

Rotary Club Tholey-Bostalsee & Gudd-Zweck UG unterstützen dauerhaft BETHEL.


Wenn es über viele Jahre bestehende und nachhaltig funktionierende Hilfs-Projekte für behinderte Menschen gibt, dann sollten diese regelmäßig und wirksam unterstützt werden. Daher bemühen sich der Rotary Club Tholey-Bostasee  und die Gudd-Zweck UG im Rahmen der "7 Sammel-Aktionen" und mit Unterstützung aller dortigen "Mitmacher" darum, regelmäßig Briefmarken-Pakete an die sog. "Briefmarkenstelle BETHEL" in Bielefeld zu versenden.  

Mehr zum Versand des 3. Briefmarken-Paketes erfahren Sie hier.
 

v.l.n.r.: Michaela Roos (Gudd-Zweck UG), Dagmar Brandmeier-Koski, Dr. Andrea Werner-Hauth, Nicole Bauer, Peter & Alena Knop, Tobias Kowalski (alle Rotary Club Tholey-Bostalsee)  -  Foto-Rechte:  Michael Roos  (Rotary Club Tholey-Bostalsee)


 

Der GERSWEILER ANZEIGER berichtet

am 21.08.2020 in Ausgabe 818 - 08/20 - auf Seite 16 über DECKEL-ohne-GRENZEN


Heribert Bernardy aus Saarbrücken-Gersweiler ist nicht nur überzeugter Hobby-Imker und engagiertes Mitglied im Seniorenrat der SZ Saarbrücker Zeitung, sondern er ist auch begeisterter "Deckel-Sammler" - vor allem, wenn es um einen guten Zweck geht.
Im Internet hatte er sich umgeschaut und  www.deckel-ohne-grenzen.de  entdeckt, ein Hilfs-Projekt der saarländischen Kooperationspartner Gudd-Zweck UG und Rotary Club Tholey-Bostalsee.
Heribert Bernardy kümmerte sich über den Presse-Bericht im GERSWEILER ANZEIGER dann darum, noch weitere Mitstreiter zur Unterstützung der Sammel-Aktivitäten in seiner Heimatstadt  zu finden.  Dies ist ihm trefflich gelungen, denn am Sonntag 30.08.2020 besuchte er persönlich die sonntägliche Abgabestelle im Café Edelstein in Oberkirchen und hatte Kofferraum und Rückbank seines PKW vollgeladen mit gesammelten Kunststoff-Deckeln. Vielen Dank für dieses großartige Engagement. Er nimmt auch weiterhin gerne an seiner Adresse  (Kirchenstraße 47, 66128 Saarbrücken-Gersweiler) Sammelgut von anderen "Mitmachern" an.
Besonders interessierte sich Herr Bernardy auch für die insgesamt  "7 Sammel-Aktionen" der o.g. Kooperationspartner, als da wären:
Kunststoff-DECKEL + Metall-KRONKORKEN + ALUDECKEL + KORKEN + BRILLEN + BRIEFMARKEN + POSTKARTEN.
Außerdem schaute er sich im gleichen Gebäude (Alte Schule - Oberkirchen/Saarland) neben dem Café Edelstein  auch noch die sog. "Gudd-Zweck-Brillenverwertungsstelle-Oberkirchen" und die sog. "EDA-Optiker-Ausbildungswerkstatt" an.

Die Kooperationspartner Gudd-Zweck UG und Rotary Club Tholey-Bostalsee bedanken sich sehr herzlich für diesen Besuch von Heribert Bernardy und die weitere engagierte Unterstützung der Hilfs-Aktionen im Raum Saarbrücken-Gersweiler.
 

v.l.n.r.: Heribert Bernardy (Hobby-Imker und engagierter "Deckel-Sammler" aus Saarbrücken-Gersweiler), Michael Roos (Gudd-Zweck UG) - Foto-Rechte: Michael Roos (Rotary Club Tholey-Bostalsee)



 

Bürgermeister Hermann Josef Schmidt veröffentlichte am 28.08.2020

im Amtsblatt seiner Gemeinde THOLEY diesen ganzseitigen Bericht über die 7 Sammel-Aktionen


... des Rotary Club Tholey-Bostalsee und seiner Kooperationspartner. Vielen Dank dafür.

Im Wertstoffhof der Gemeinde THOLEY in Hasborn-Dautweiler können "mitmachende" Sammler von Kunststoff-DeckelnKronkorken aus MetallAlu-DeckelnNatur-Korkengebrauchten BrillenBriefmarken und Postkarten das Sammelgut  (sortenrein = strikt getrennt) abgeben, denn der Erlös aus der Verwertung des Sammelgutes dient einem "guten Zweck".
 

v.l.n.r.: Martin Johann (Leiter Wertstoffhof in Hasborn), Hermann Josef Schmidt (Bürgermeister Gemeinde THOLEY)

Hermann Josef Schmidt unterstützt als Bürgermeister der Gemeinde THOLEY alle Hilfs-Aktionen, die auf dem Gebiet der Gemeinde Tholey umsetzbar sind, tatkräftig durch eine "unkomplizierte" Kooperation und setzt sich auch für die benötigten Informationen im NACHRICHTENBLATT der Gemeinde THOLEY ein, damit ein möglichst großer Teil der Bevölkerung in der Gemeinde Kenntnis von den Hilfs-Aktionen erlangt und dann "mitmachen" kann.
Hierfür ein herzlicher Dank von den Kooperationspartnern Rotary-Hilfe-Tholey-Bostalsee e.V. und der Gudd-Zweck UG.  (Foto-Rechte: Gemeinde Tholey)
 

Über "Wertstoffe für den guten Zweck" in St. Wendel

berichtet die SZ Saarbrücker Zeitung am 24.08.2020 im Lokalteil C6.


Für diese wichtige Berichterstattung über diese dauerhafte und nachhaltige Hilfs-Aktion bedanken sich bei der SZ Saarbrücker Zeitung und den Redakteuren Melanie Mai und Thorsten Grim ausdrücklich alle Kooperations-Partner:  Rotary Club Tholey-Bostalsee +  Gudd-Zweck UG
 

Der WochenSpiegel/DieWoch berichten am 21.08.2020

in der Ausgabe 34-2020 über die Brillen-Fahrt zum L.S.F. mit 5.500 "einsatzbereiten" Brillen.


Sehr herzlich danken die beteiligten Kooperationspartner, Rotary Club Tholey-BostalseeWIAF-Brillenverwertungsstelle und  Gudd-Zweck UG  der Redaktion fürden mit der Überschrift "5.500 Brillen für den guten Zweck übergeben"  schön eingeleiteten bebilderten Bericht im WochenSpiegel/DieWoch in  Ausgabe 34-2020 auf Seite 3 oben. Vielen Dank.
 

Bürgermeister Peter Klär übergibt am 20.08.2020

die ersten gefüllten weißen Gewebesäcke an den Rotary-Club-Tholey-Bostalsee


Die "7 Sammel-Aktionen" des Rotary Club Tholey-Bostalsee werden auch auf dem Wertstoffhof der Kreisstadt St. Wendel  "gelebt" und toll umgesetzt. Vielen Dank.
 

v.l.n.r.:  Hans Jürgen Rauber (Stadt St. Wendel -  Umweltamt),  Peter Klär (Bürgermeister der Stadt St. Wendel),  Jörg Eckfelder (Mitarbeiter im Wertstoffhof St. Wendel)
Foto-Rechte:  Stadt St. Wendel - Josef Bonenberger

Auch Bürgermeister Peter Klär ist von der Idee der "Müllvermeidung im Kleinen" für seine Stadt St. Wendel begeistert, die jeder "Mitmacher" in seinem täglichen Leben (privat & beruflich) ganz unproblematisch bei den 7 Sammel-Themen integrieren kann.
Im Wertstoffhof St. Wendel wird von den motivierten Mitarbeitern zunächst das jeweilige Sammelgut in die bereitstehenden und beschrifteten blauen Fässer  eingebracht und dann in die stabilen weißen Gewebesäcke umgefüllt, die der Rotary Club Tholey-Bostalsee zur Abholung und zum sicheren Transport zur Verfügung gestellt hat. Bei den Abholungen voller Gewebesäcke  werden dann wieder  leerer Gewebesäcke übergeben im Tausch.


 

Am 15.08.2020 berichtet die NAHE-ZEITUNG

über diese gelungene Leergutbon-Aktion bei EDEKA DECKER


Für diese wichtige Berichterstattung über diese dauerhafte und nachhaltige Hilfs-Aktion bedanken sich bei der Nahe-Zeitung und Redaktuer Axel Munsteiner ausdrücklich alle Kooperations-Partner:  Rotary Club Tholey-Bostalsee +  EDEKA DECKER + Gudd-Zweck UG
 

Bürgermeister Volker Weber veröffentlichte am 14.08.2020

im Amtsblatt seiner Gemeinde MARPINGEN diesen ganzseitigen Bericht über die 7 Sammel-Aktionen ...


... des Rotary Club Tholey-Bostalsee und seiner Kooperationspartner. Vielen Dank dafür.

Im Wertstoffhof der Gemeinde MARPINGEN in Alsweiler können "mitmachende" Sammler von Kunststoff-DeckelnKronkorken aus MetallAlu-DeckelnNatur-Korkengebrauchten BrillenBriefmarken und Postkarten das Sammelgut  (sortenrein = strikt getrennt) abgeben, denn der Erlös aus der Verwertung des Sammelgutes dient einem "guten Zweck".
 

Volker Weber unterstützt als Bürgermeister der Gemeinde MARPINGEN alle Hilfs-Aktionen, die auf dem Gebiet der Gemeinde Marpingen umsetzbar sind, tatkräftig durch eine "unkomplizierte" Kooperation und setzt sich auch für die benötigten Informationen im NACHRICHTENBLATT der Gemeinde MARPINGEN ein, damit ein möglichst großer Teil der Bevölkerung in der Gemeinde Kenntnis von den Hilfs-Aktionen erlangt und dann "mitmachen" kann.
Hierfür ein herzlicher Dank von den Kooperationspartnern Rotary-Hilfe-Tholey-Bostalsee e.V. und der Gudd-Zweck UG.  (Foto-Rechte: Gemeinde Marpingen - Florian Rech)
 

Am 29.07.2020 erschien im Birkenfelder Anzeiger

der Bericht "6 Sammel-Aktionen für den guten Zweck"


Für diese wichtige Berichterstattung über diese dauerhafte und nachhaltige Hilfs-Aktion bedanken sich beim BIRKENFELDER ANZEIGER und Thorsten Kreis ausdrücklich alle Kooperations-Partner:  Rotary Club Tholey-Bostalsee +  EDEKA DECKER + Gudd-Zweck UG
 

Über die Premiere des "Gudd-Zweck-Mini-Grillens" ...

... berichtet die SZ Saarbrücker Zeitung am 28.07.2020 im Lokalteil St. Wendel ...


Die Premiere findet ab 04.08.2020 jeden Dienstag  am Café Edelstein in Oberkirchen statt - siehe Termine des "Gudd-Zweck-A³H-MINI-GRILLEN".

Vielen Dank an die Lokal-Redaktion der SZ Saarbrücker Zeitung für den Bericht.

 

Das "Gudd-Zweck-A³H-MINI-GRILLEN" startet am 04.08.2020 ...

... als neues Format am Café Edelstein in Oberkirchen ...


Hier erfahren Sie dazu mehr.
 

.


 

Ein Scheck in Höhe von 600,00 € aus der LEERGUTBON-AKTION ...

... im 2. Quartal 2020 bei EDEKA DECKER konnte am 28.07.2020 übergeben werden ...

... vom gemeinnützigen Verein "Rotary-Hilfe-Tholey-Bostalsee e.V." an den Verein "Kinder- und Jugendhilfe e.V." in Hoppstädten-Weiersbach.

Mehr über das gesamte Projekt "Gudd-Zweck-LEERGUTBON-AKTION"  bei EDEKA DECKER an den Standorten in Birkenfeld und Hoppstädten-Weiersbach erfahren Sie hier.
 

v.l.n.r.: Volker Freytag (2. Vorsitzender des Vereins "Kinder- und Jugendhilfe e.V."), Patrik Rauber (1. Vorsitzender des gemeinnützigen Vereins "Rotary Hilfe-Tholey-Bostalsee e.V.") ,  Alexandra Decker (EDEKA DECKER),  Manuel Decker  (Rotary Club Tholey-Bostalsee), Michaela Roos (Gudd-Zweck UG) - Foto-Rechte:  Michael Roos  (Rotary Club Tholey-Bostalsee)

Am Dienstag 28.07.2020 konnte Patrik Rauber vom gemeinnützigen Verein "Rotary-Hilfe-Tholey-Bostalsee e.V." gemeinsam mit  Alexandra & Manuel Decker und Michaela & Michael Roos einen Scheck in Höhe von 600,00 € an Volker Freytag vom unterstützten Verein "Kinder- und Jugendhilfe e.V." übergeben.  
Der Spenden-Erlös resultierte aus der "Gudd-Zweck-LEERGUTBON-AKTION" an den zwei Standorten von EDEKA DECKER im 2. Quartal 2020
Die sehr erfolgreiche Hilfs-Aktion wird bei EDEKA DECKER weiter fortgesetzt und die daraus resultierenden Spenden-Erlöse, aufgestockt durch den Verein Rotary-Hilfe-Tholey-Bostalsee e.V., wird in jedem Quartal an einen anderen gemeinnützigen Verein aus dem Einzugs-Gebiet von EDEKA DECKER übergeben.  Es sollte daher weiterhin motivierend für die Kunden von EDEKA DECKER sein, diese Hilfs-Aktion dauerhaft & nachhaltig durch den Einwurf von LEERGUT-BONS zu unterstützen, da die Spenden-Erlöse in der Region verbleiben.


 

Die 1. Natur-Korken-Übergabe erfolgte am 29.07.2020 in der Gemeinde FREISEN ...

... an die KITA "Hand-in-Hand" durch den Rotary-Club-Tholey-Bostalsee und die Gudd-Zweck UG ...


... gemeinsam mit Bürgermeister Karl-Josef Scheer und Ortsvorsteher Matthias Bottelberger.

Die Gemeinde FREISEN unterstützt die "7 Sammel-Aktionen" des Rotary ClubTholey-Bostalsee  von Anfang an ganz konsequent, um den heute sehr wichtigen Themen Müll-Vermeidung, Umweltschutz, Naturschutz und Recycling im täglichen Leben der Menschen nachhaltig "Gehör" zu verschaffen.  

Die übergebenen Natur-Korken wurden durch den ebenfalls an den Sammel-Aktionen mitwirkenden Heimat- und Verkehrsverein WEISELBERG e.V. im  Café Edelstein sortiert und in die weißen Gewebe-Säcke verpackt.

Weitere Bilder und Texte finden Sie hier.
 

v.l.n.r.: Michaela Roos (Gudd-Zweck UG), Michael Roos (Rotary Club Tholey-Bostalsee), Karl-Josef Scheer (Bürgermeister der Gemeinde FREISEN), Cornelia Rauber (Leitung der KITA Hand-in-Hand in Freisen), Matthias Bottelberger (Ortsvorsteher FREISEN)


 

Gewaltige Maße und ein beeindruckendes Gewicht ...

... hatte das 2.Briefmarken-Paket des Rotary Club Tholey-Bostalsee & der Gudd-Zweck UG ...


... welches am Mittwoch 29.07.2020 die Reise von der Post-Filiale in Freisen nach Bielefeld zur Briefmarkenstelle BETHEL antrat.

Für die Absender war es bisher nicht vorstellbar, dass man ein Briefmarken-Paket mit den Maßen L 53 x B 28 x H 59 cm und einem Gewicht von mehr als 22 kg überhaupt zusammenbekommen kann.

Mehr erfahren Sie hier.
 

Unser Besuch beim L.S.F. in Hirsingue ...

... mit ca. 5.500 gereinigten, sortierten und vermessenen Brillen in 11 Kartons ...


Am Samstag 25.07.2020 starteten Michaela Roos (Gudd-Zweck UG)  und Michael Roos (Rotary Club Tholey-Bostalsee) wieder eine sog. "Brillen-Fahrt" zum Hilfe-Vereins L.S.F. in Hirsingue im Elsass. Es handelte sich um die erste Brillen-Fahrt "nach" den Corona-Einschränkungen und Grenz-Schließungen Anfang 2020.

Diesmal konnten ca. 5.500 gereinigte, sortierte und vermessen Brillen in 11 Kartons übergeben werden aus der sog. WIAF-Brillenverwertungsstelle in St. Wendel.

Mehr Texte und Bilder von der Brillen-Fahrt am 25.07.2020 finden Sie hier.
 

v.l.n.r.: Denis Schicklin (Präsident des L.S.F. in Hirsingue), Bernard Gerber (Schatzmeister L.S.F.), Marc Burget (Lagerverwalter L.S.F.), Michaela Roos (Gudd-Zweck UG), Michael Roos (Rotary Club Tholey-Bostalsee)


 

Bürgermeister Peter Klär veröffentlichte am 17.07.2020 ...

... im BLICKPUNKT der Stadt ST. WENDEL diesen ganzseitigen Bericht über die 7 Sammel-Aktionen ...


... des Rotary Club Tholey-Bostalsee und seiner Kooperationspartner. Vielen Dank dafür.

Im  WERTSTOFFHOF der Stadt ST. WENDEL können "mitmachende" Sammler von Kunststoff-DeckelnKronkorken aus MetallAlu-DeckelnNatur-Korkengebrauchten BrillenBriefmarken und Postkarten das Sammelgut  (sortenrein = strikt getrennt) abgeben, denn der Erlös aus der Verwertung des Sammelgutes dient einem "guten Zweck".

Hier geht es direkt zum Wertstoffhof der St. St. Wendel.
 

v.l.n.r.:  Kurt Wiese (1. Beigeordneter der Stadt St. Wendel), Michaela Roos (Gudd-Zweck UG), Michael Roos (Rotary Club Tholey-Bostalsee), Hans Jürgen Rauber (Stadt St. Wendel -  Umweltamt)   -  Foto-Rechte:  Josef Bonenberger

Tim Recktenwald (Stadt St. Wendel - Umweltamt) und das Team auf dem Wertstoffhof der Kreisstadt St. Wendel, hatten zum Start der Sammel-Aktion alles bestens vorbereitet und die Sammel-Fässer mit den passenden A4-Plakaten präpariert.  Vielen Dank dafür.
Die Übergabe von weißen Gewebesäcken für den späteren sicheren Transport des Sammelgutes erfolgt vom Rotary Club Tholey-Bostalsee auf Wunsch an alle Sammel-Partner.
 

Die Gemeinde OBERTHAL übergibt am 16.07.2020 ...

... das vielfältige Sammelgut an "Rotary-Hilfe-Tholey-Bostalsee e.V. & Gudd-Zweck UG ...


Tanja Schirra von der Gemeinde-Verwaltung OBERTHAL sorgt mit Bürgermeister STEPHAN RAUSCH und ihren Kolleginnen und Kollegen im Rathaus dafür, dass motivierte "mitmachende" Sammler in Oberthal kurze Wege haben, das Sammelgut abzugeben. Vielen Dank für das Engagement der Gemeinde OBERTHAL.

Weitere INFOS und den Text  des A4-Plakates, welches die Gemeinde direkt im Eingangsbereich des Rathauses über einem "Sammel-Tisch" aufgehängt hat, finden Sie hier.
 

v.l.n.r.:  Tanja Schirra (Gemeinde OBERTHAL) , Michael Roos (Rotary Club Tholey-BostalseeGudd-Zweck UG)  - Foto-Rechte: Kai Byszio (Gemeinde Oberthal)
 

Direkt im Eingangsbereich des Rathauses in OBERTHAL gibt es links einen auffälligen Sammel-Tisch und darüber hängt gut sichtbar und lesbar das A4-Plakat, in dem die 7 Sammel-Aktionen des Rotary-Club-Tholey-Bostalsee & der Gudd-Zweck UG  genau erläutert werden. Sehr gut gemacht.


 

Die SZ Saarbrücker Zeitung berichtet am 14.07.2020

... im Lokal-Teil St. Wendel C-5 über die Briefmarken-Hilfe für Bethel

Der Rotary Club Tholey-Bostalsee und die Gudd-Zweck UG  setzen sich für eine konsequente  Briefmarken-Unterstützung von ca. 120 behinderten Menschen in der Briefmarkenstelle von BETHEL in Bielefeld ein.

Vielen Dank an die Lokal-Redaktion der SZ Saarbrücker Zeitung in  St. Wendel für den schönen Bericht.

Mehr über die gesamte Hilfs-Aktion erfahren Sie unter  www.briefmarken-ohne-grenzen.de 
 

Die SZ Saarbrücker Zeitung berichtet am 03.07.2020 im Lokalteil C2 ...

... über das erfolgreiche GRILLEN unter CORONA-Bedingungen am Café Edelstein ...


Vielen Dank an die Lokal-Redaktion der Saarbrücker Zeitung für die schön bebilderte Berichterstattung.
 

Ein "Briefmarken-Paket" an Bethel ging am 02.07.2020 auf die Post-Reise ...

... denn der Rotary Club Tholey-Bostalsee und die Gudd-Zweck UG sind wieder aktiv ...


Sie erfahren hier mehr über diesen Paket-Versand und die Hilfs-Aktion.

Mit dem "simplen" Sammeln von Briefmarken kann man helfen!   -  Wir tun es!  -  Tun Sie es auch!
 

v.l.n.r.:  Patrik Rauber (Präsident  Rotary-Hilfe-Tholey-Bostalsee e.V. ) ,  Peter Wagner (Rotary Club Tholey-Bostalsee) ,  Joachim Hauth  (Präsiident 2019-2021 des Rotary Club Tholey-Bostalsee), Michael Roos (Rotary Club Tholey-Bostalsee & Gudd-Zweck UG)


 

Am 27/28.06.2020 kündigt die SZ Saarbrücker Zeitung

... das erste Gudd-Zweck-A³H-Grillen am Café Edelstein in Oberkirchen an ...


Wie es bei dem ersten Gudd-Zweck-A³H-GRILLEN am Café Edelstein in Oberkirchen "gelaufen" ist, können Sie hier nachlesen und viele Bilder über die Nutzung der neuen Grill-Schaukeln  aus Estland und des Pavillon-Pools anschauen.

Vielen Dank an die Lokalredaktion der Saarbrücker Zeitung in St. Wendel für die Unterstützung.
 

Bürgermeister Stephan Rausch veröffentlicht am 25.06.2020 ...

... im Amtsblatt seiner Gemeinde OBERTHAL diesen ganzseitigen Bericht über die 7 Sammel-Aktionen ...


... des Rotary Club Tholey-Bostalsee und seiner Kooperationspartner. Vielen Dank dafür.

Im Rathaus der Gemeinde OBERTHAL können "mitmachende" Sammler von Kunststoff-DeckelnKronkorken aus MetallAlu-DeckelnNatur-Korkengebrauchten BrillenBriefmarken und Postkarten das Sammelgut  (sortenrein = strikt getrennt) abgeben, denn der Erlös aus der Verwertung des Sammelgutes dient einem "guten Zweck".

Über die 1. Sammelgut-Übergabe im Rathaus OBERTHAL am 16.07.2020 finden Sie Fotos und Texte hier.
 

Stephan Rausch unterstützt als Bürgermeister der Gemeinde OBERTHAL alle Hilfs-Aktionen, die auf dem Gebiet der Gemeinde Oberthal umsetzbar sind, tatkräftig durch eine "unkomplizierte" Kooperation und setzt sich auch für die benötigten Informationen im NACHRICHTENBLATT der Gemeinde OBERTHAL ein, damit ein möglichst großer Teil der Bevölkerung in der Gemeinde Kenntnis von den Hilfs-Aktionen erlangt und dann "mitmachen" kann.
Hierfür ein herzlicher Dank von den Kooperationspartnern Rotary-Hilfe-Tholey-Bostalsee e.V. und der Gudd-Zweck UG.  (Foto-Rechte: Gemeinde Oberthal - Tanja Schirra)
 

Über das erste Gudd-Zweck-A³H-GRILLEN am 27.06.2020 ...

... berichten die St. Wendeler Landnachrichten wndn.de am 23.06.2020 ausführlich ...


Vielen Dank  vom Heimat- und Verkehrsverein WEISELBERG e.V. und Gudd-Zweck UG an das Redaktions-Team und an Chefredakteurin Jessica Weber.

Alle umfänglichen Informationen über das Gudd-Zweck-A³H-GRILLEN und das Gudd-Zweck-A³H-WEINFEST erhalten Sie hier über den direkten Link: 
https://wndn.de/der-heimat-und-verkehrsverein-weiselberg-e-v-laedt-zum-gudd-zweck-a%c2%b3h-grillen-ein/
 

.


 

NEU ab 27.06.2020: Gudd-Zweck-A³H-Events ...

... die dem Sicherheitsbedürfnis der Bevölkerung aufgrund der CORONA-Ängste entsprechen ...


Angesichts der Situation in der Gastronomie aufgrund des hohen Sicherheitsbedürfnisses der Bevölkerung startet die Gudd-Zweck UG mit ihren Gudd-Zweck-Kooperationspartnern auf dem neuen Außengelände "KLEIN-ESTLAND" am Café Edelstein (mit 3 überdachten Grill-Schaukeln aus Estland) in Oberkirchen am Samstag 27.06.2020 mit 2 neuen Formaten:

Gudd-Zweck-A³H-GRILLEN  +   Gudd-Zweck-A³-H-WEINFEST 
 

.


 

Reinhard Müller und Konrad Enzel von den EDA-Optikern ...

... richten am 28.05.2020 die EDA-Ausbildungsmaschinen ein in den Räumlichkeiten ...


Damit ist neben der „1.Säule“ (gebrauchte Brillen sammeln) jetzt auch die „2.Säule“ unserer Strategie bei BRILLEN-ohne-GRENZEN sozusagen „am Netz“ =  HILFE zur SELBSTHILFE in Kooperation mit der EDA.

Weitere Informationen/Texte/Bilder zu den neuen Räumlichkeiten der "EDA-Optiker-Ausbildungswerkstatt" und der neuen "Gudd-Zweck-Brillenverwertungsstelle" in Oberkirchen/Saarland finden Sie hier.
 

v.l.n.r: Reinhard Müller (1.Vorsitzender EDA-Optiker aus Blaufelden)  - Konrad Enzel (EDA-Optiker aus Heilbronn)


 

Die FREISENER NACHRICHTEN berichten in Ausgabe 22-2020 ...

... über die aktive Beteiligung an Hilfs-Aktionen von Bürgermeister, Ortsvorsteher und Apotheker ...


Karl-Josef Scheer als Bürgermeister der Gemeinde Freisen, Matthias Bottelberger als Ortsvorsteher und Joachim Buschmann als Apotheker mit mehreren Filialen im Landkreis St. Wendel unterstützen aktiv die Hilfs-Aktionen der Kooperationspartner Rotary Club Tholey-Bostalsee und Gudd-Zweck UG  (Michaela Roos).

Weitere Hinweise zu den "Gudd-Zweck-Spendenstelen" finden Sie hier.
 

Chefredakteurin Jessica Weber von wndn.de ...

... unterstützt am 27.05.2020 mit dem Bericht die Spenden-Stelen-Aktivitäten ...


... des Rotary Club Tholey-Bostalsee und seiner Kooperationspartner. Vielen Dank dafür.

Direkter LINK:  https://wndn.de/mehrere-apotheken-im-landkreis-mit-spendenstelen-ausgestattet/
 

.


 

Hier half die "Präsidenten-Lösung" titelte die SZ Saarbrücker Zeitung ...

... am 14.05.2020 Ihren Bericht über die unkomplizierte Zusammenarbeit von 2 Rotary-Präsidenten ...


... in Sachen "Deckel-Sammlung" und Verwertung für einen guten Zweck. Das war halt "Chef-Sache".
 
Herzlichen Dank an die Lokal-Redaktion der SZ Saarbrücker Zeitung in St. Wendel.
 

Bürgermeister Andreas Veit veröffentlicht am 08.05.2020 ...

... im Amtsblatt seiner Gemeinde NOHFELDEN diesen ganzseitigen Bericht über die 7 Sammel-Aktionen ...


... des Rotary Club Tholey-Bostalsee und seiner Kooperationspartner. Vielen Dank dafür.

Im gemeinsamen Wertstoffhof der Gemeinden NOHFELDEN und FREISEN sind Sammel-Behälter aufgestellt und warten dort auf "mitmachende" Sammler von Kunststoff-Deckeln, Kronkorken aus Metall, Alu-Deckeln, Natur-Korken, gebrauchten Brillen, Briefmarken und Postkarten , denn der Erlös aus der Verwertung des Sammelgutes dient einem "guten Zweck".
 

Andreas Veit unterstützt als Bürgermeister der Gemeinde NOHFELDEN alle Hilfs-Aktionen, die auf dem Gebiet der Gemeinde Nohfelden umsetzbar sind, tatkräftig durch eine "unkomplizierte" Kooperation und setzt sich auch für die benötigten Informationen im NACHRICHTENBLATT der Gemeinde NOHFELDEN ein, damit ein möglichst großer Teil der Bevölkerung in der Gemeinde Kenntnis von den Hilfs-Aktionen erlangt und dann "mitmachen" kann.
Hierfür ein herzlicher Dank von den Kooperationspartnern Rotary-Hilfe-Tholey-Bostalsee e.V. und der Gudd-Zweck UG.  (Foto-Reche: Gemeinde Nohfelden)
 

Chefredakteurin Jessica Weber von wndn.de ...

... unterstützt am 09.05.2020 mit dem Bericht die Sammel-Aktivitäten ...

... des Rotary Club Tholey-Bostalsee und seiner Kooperationspartner. Vielen Dank dafür.

Hier geht es zum direkten LINK:  https://wndn.de/weil-jeder-cent-zaehlt-zaehlt-auch-jeder-einzelne-gesammelte-deckel/
 

.


 

Weil jeder Cent zählt, zählt auch jeder einzelne gesammelte Deckel ...

... weswegen die Präsidenten der beiden Rotary Clubs Tholey-Bostalsee und St. Wendel am 08.05.2020 kooperierten ...


Der Rotary Club St. Wendel hatte mit vielen Schulen im Landkreis St. Wendel bis Ende 2019 eine sehr erfolgreiche Deckel-Sammel-Aktion durchgeführt, deren Erlöse für die weltweite rotarische Hilfs-Aktion END POLIO NOW gedacht waren, um die Kinderlähmung durch weitere Impfungen endgültig ausrotten zu können.
Diese Sammel-Aktion musste dann Ende 2019/Anfang 2020 auch im Landkreis St. Wendel beendet werden, weil die bundesweite Abholung und Verwertung der Kunststoff-Deckel durch die damaligen Organisatoren nicht mehr sichergestellt werden konnte und das bundesweite Sammelsystem für Kunststoff-Deckel deshalb quasi "zusammenbrach".

Zum Glück hatte der Rotary Club Tholey-Bostalsee zeitgleich Ende 2019/Anfang 2020 begonnen, mit einem regionalen Kooperations-Partner, der Fa. STEIL ENTSORGUNG GmbH in Trier, ein Regional-Konzept für das Sammeln von Kunststoff-Deckeln, Kronkorken aus Metall, Alu-Deckeln, Natur-Korken, gebrauchten Brillen, Briefmarken und Postkarten aufzubauen.

Nach dem Ende der Sammel-Aktion des Rotary Club St. Wendel gab es natürlich noch einen gewissen "Nachlauf" an abgegebenen Deckeln von Sammlern, die auf dem früheren Weg keiner sinnvollen Verwertung mehr zugeführt werden konnten. Kurzerhand entschloss sich daher Günter Kaspercyk als Präsident 2019/2020 des Rotary Club St. Wendel, mit seinem Amtskollegen Dr. Joachim Hauth vom Rotary Club Tholey-Bostalsee eine schnelle und unkomplizierte "Präsidentenlösung" im Wege einer "hands-on-Aktion" umzusetzen, indem sie gemeinsam das "nachträgliche" Sammelgut mit einem vollgeladenene Anhänger zur Sammelstelle "Café Edelstein" in Oberkirchen transportierten und von dort das als "sortenrein" eingestufte Sammelgut dann gemeinsam zu den Sammel-Behältern im Bauhof Freisen verbracht wurde, von wo es nach und nach in den System-Behältern der Fa. STEIL dann abgeholt und verwertet wird für den "guten Zweck."  Vielen Dank beiden Präsidentgen für diese sinnvolle und unkomplizierte Kooperation.
 

Auf dem Parkplatz beim Café Edelstein in Oberkirchen traf man sich mit dem Deckel-Transport-Gespann von "Fahrer" Dr. Joachim Hauth und "Co-Pilot" Günter Kaspercyk.
v.l.n.r.:  Michaela Roos (Gudd-Zweck UG), Günter Kaspercyk (Präsident 2019/2020 des Rotary Club St. Wendel), Dr. Joachim Hauth (Präsident 2019/2020 des Rotary Club Tholey-Bostalsee)
Foto-Rechte: Michael Roos (Rotary Club RC Tholey-Bostalsee)  


 

Auf dem BAUHOF-Gelände der Gemeinde FREISEN konnten sich die beiden Präsidenten der Rotary Clubs Tholey-Bostalsee und St. Wendel von der Gesamt-Organisation und den genauen Abläufen der neuen 7 Sammel-Aktionen des Rotary Club Tholey-Bostalsee in Kooperation mit der Gudd-Zweck UG und der Fa. STEIL ENTSORGUNG (Trier) überzeugen.
v.l.n.r.:  Dr. Joachim Hauth (Präsident 2019/2020 des Rotary Club Tholey-Bostalsee), Michaela Roos (Gudd-Zweck UG), Günter Kaspercyk (Präsident 2019/2020 des Rotary Club St. Wendel)
Foto-Rechte: Michael Roos (Rotary Club RC Tholey-Bostalsee)  


 

Die FREISENER NACHRICHTEN berichten am 30.04.2020 ...

... in der Ausgabe 18-2020 auf den Seiten 10 + 11 ausführlich über die 7 Sammel-Aktionen ...


... die der Rotary Club Tholey-Bostalsee gemeinsam mit seinen Kooperationspartnern, dem Heimat- und Verkehrsverein WEISELBERG e.V. (Café Edelstein) und der Gudd-Zweck UG gestartet hat.
 

Karl-Josef Scheer unterstützt als Bürgermeister der Gemeinde FREISEN alle Hilfs-Aktionen, die auf dem Gebiet der Gemeinde Freisen umsetzbar sind, tatkräftig durch eine "unkomplizierte" Kooperation und setzt sich auch für die benötigten Informationen im NACHRICHTENBLATT der Gemeinde FREISEN ein, damit ein möglichst großer Teil der Bevölkerung in der Gemeinde Kenntnis von den Hilfs-Aktionen erlangt und dann "mitmachen" kann.
Hierfür ein herzlicher Dank von den Kooperationspartnern Rotary-Hilfe-Tholey-Bostalsee e.V., Heimat- und Verkehrsverein WEISELBERG e.V. mit dem Café Edelstein und der Gudd-Zweck UG.  (Foto-Reche: Gemeinde Freisen)
 

pdf-Datei:  2020-04-30_ROTARY-Club-Tholey-Bostalsee_7-Sammel-Aktionen_Nachrichtenblatt-FREISEN_18-2020_S-10+11

Hier finden Sie den direkten LINK zu den FREISENER NACHRICHTEN 18-2020https://httpdownload.wittich-foehren.de/117/117.pdf  

Öffnen Sie die Datei und scrollen Sie zu den Seiten 10 + 11 mit dem Bericht über die 7 Sammel-Aktionen.



 

Die Nahe-Zeitung tituliert "Sammeln und Gutes tun" ...

... als sie Mitte April 2020 darüber berichtet, dass Rotarier die erste Aktion im Landkreis starten ...


Vielen Dank für die Veröffentlichung und wichtige mediale Unterstützung der Sammel-Aktionen durch die Redaktion der NAHE-ZEITUNG.
 

Am 16.04.2020 erscheinen die Gudd-Zweck-Nachrichten - Ausgabe HoWei+Trauntal ...

... mit einer Gültigkeit von 3 Monaten (April bis Juni) für das 2. Quartal 2020 ...


Die Gudd-Zweck-Nachrichten werden als Beilage in den Nachrichtenblättern des LINUS WITTICH-Verlages verteilt.

Die Titelseite und die Seite 2 mit den 6 Sammel-Aktionen für den guten Zweck sind hier beispielhaft eingestellt.
Über die pdf-Datei haben Sie Zugriff auf alle 4 Seiten.

Mehr Informationen erhalten Sie hier.
 

Titelseite
 

Am 30.03.2020 berichten die ONLINE-Nachrichten wndn.de ...

... über die insgesamt sogar 7 Sammel-Aktionen des Rotary Club Tholey-Bostalsee ...


Direkter Link:  https://wndn.de/rotary-hilfe-tholey-bostalsee-e-v-und-partner-starten-sieben-sammel-aktionen-fuer-den-guten-zweck/
 

.


 

Am 26.03.2020 erscheinen die Gudd-Zweck-Nachrichten - Ausgabe FREISEN ...

... mit einer Gültigkeit von 3 Monaten (April bis Juni) für das 2. Quartal 2020 ...


Die Gudd-Zweck-Nachrichten wurden als Beilage in den Nachrichtenblättern des LINUS WITTICH-Verlages verteilt.

Die Titelseite und die Seite 4 mit den 6 Sammel-Aktionen für den guten Zweck sind hier beispielhaft eingestellt.
Über die pdf-Datei haben Sie Zugriff auf alle 8 Seiten.

Mehr Informationen erhalten Sie hier.
 

Titelseite
 

Der Rotary Club Tholey-Bostalsee startet 6 Sammel-Aktionen ...

... mit seinen Kooperationspartnern, an denen sich "jeder Mensch guten Willens" beteiligen kann ...


Vielen Dank an die SZ Saarbrücker-Zeitung Lokalteil WND für den Bericht am 26.03.2020 im Lokal-Teil WND unter C5 ...
 

Die FREISENER NACHRICHTEN berichten am 26.03.2020 ...

... von den 6 Sammel-Aktionen des Rotary Club Tholey-Bostalsee mit seinen aktiven Partnern ...

.

Die Nahe-Zeitung reagiert sehr schnell am 21.03.2020 ...

... und veröffentlicht den umfänglichen Artikel über das "Notfall-Konzept" für die Corona-Risiko-Gruppe Senioren ...


... welches vom Rotary-Club Tholey-Bostalsee, EDEKA-Decker´s Team und der Gudd-Zweck UG innerhalb weniger Tage "machbar/umsetzbar" konzipiert und handlungsfähig durchorganisiert worden war - insbesondere im Hinblick auf die alles entscheidenden Regeln:

1. kontaktlose Paket-Übergaben an der Haustüre mit Foto als Übergabe-Beleg

2. kontaktlose d.h. bargeldlose Bezahlung über Rechnungen

3. aktive Suche über Ortsbürgermeister und örtliche Vereine nach Mitgliedern der Corona-Risiko-Gruppe, die alleine und ohne Unterstützung sind.

Denn nach einhelliger Meinung kann es keine sinnvolle & durchdachte "Versorgung an der Haustüre" geben, wenn das Ansteckungsrisiko an der Haustüre durck KONTAKTLOSIGKEIT nicht fast vollständig ausgeschlossen wird, sondern lediglich aus den Märken an die Haustüre "verlagert" würde.
Ebenso darf es nicht passieren, dass alte Menschen "übersehen/vergessen" werden, wenn nur diejenigen versorgt würden, der von der Hilfs-Aktion erfahren haben und sich selbst aktiv melden. Es muss also von den Verantwortlichen vor Ort "systematisch-vorbeugend" nach älteren Hilfs-Bedürftigen aktiv gesucht, also von "Haus zu Haus" die eventuelle Hilfs-Bedürftigkeit überprüft/abgeklärt werden.

Alle Details zu diesem "CORONA-NOTFALL-KONZEPT" finden Sie hier.
 

Gudd-Zweck-EXTREM-GRILLEN in Marpingen ...

... am Mittwoch 25.03.2020 bei der Jugendfeuerwehr ...


Hier finden Sie Bilder + Videos vom Gudd-Zweck-EXTREM-GRILLEN der Jugendfeuerwehr Marpingen beim Event 2019.
 

.


 

AKTUELLES und weitere INFORMATIONEN
vom gemeinnützigen Verein
Rotary-Hilfe-Tholey-Bostalsee e.V.
finden Sie hier.


 

Unsere Sammel-Aktionen

für den guten Zweck ...

.

NEU:

Unsere kulinarischen

"Gudd-Zweck-EVENTS" ...

.

.